Bay­reu­ther MdL Gud­run Bren­del-Fischer: „Mei­len­stein für den baye­ri­schen Islam­un­ter­richt erreicht“

MdL Gudrun Brendel-Fischer. Foto: Christine Schulz
MdL Gudrun Brendel-Fischer. Foto: Christine Schulz

Die Baye­ri­sche Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te Gud­run Bren­del-Fischer, MdL, begrüßt die gestern im Land­tag ver­ab­schie­de­te Ände­rung des Baye­ri­schen Geset­zes über das Erzie­hungs- und Unter­richts­we­sen (Bay­EUG): „Damit ist ein wei­te­rer, wich­ti­ger Mei­len­stein für die Inte­gra­ti­on unse­rer mus­li­mi­schen Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger gesetzt.“ Durch die Ände­rung kann der bis­he­ri­ge Modell­ver­such Islam­un­ter­richt ab Sep­tem­ber 2021 an zahl­rei­chen Schu­len in ganz Bay­ern als Wahl­pflicht­fach ange­bo­ten werden.

Dabei ist der Beauf­trag­ten wich­tig, dass der Islam­un­ter­richt in deut­scher Spra­che, unter baye­ri­scher Schul­auf­sicht und mit aus­ge­bil­de­ten Lehr­kräf­ten erfolgt.

Die Schu­le erfüllt für die Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te bei der Inte­gra­ti­on eine Schlüs­sel­funk­ti­on: „Hier fin­det kul­tu­rel­ler Aus­tausch statt, der die Schü­le­rin­nen und Schü­ler Gemein­sam­kei­ten aber auch Unter­schie­de erken­nen lässt.“

Bren­del-Fischer ermun­tert mus­li­mi­sche Eltern, ihre Kin­der für das Wahl­pflicht­fach anzu­mel­den: „Der Islam­un­ter­richt stellt eine gute Alter­na­ti­ve zum Ethik­un­ter­richt dar und ver­mit­telt grund­le­gen­de Werteorientierung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.