Bay­reu­ther MdB Dr. Sil­ke Lau­nert infor­miert zum Modell­pro­jekt „Zukunfts­werk­statt Kommunen“

MdB Dr. Silke Launert. Foto: Tobias Koch
MdB Dr. Silke Launert. Foto: Tobias Koch

Um für alle Genera­tio­nen in allen Lebens­pha­sen und auch als Wirt­schafts­stand­ort attrak­tiv zu blei­ben oder attrak­ti­ver zu wer­den, sind ins­be­son­de­re in struk­tur­schwa­chen Regio­nen inno­va­ti­ve Lösun­gen vor Ort gefragt. Das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend unter­stützt mit dem Modell­pro­jekt „Zukunfts­werk­statt Kom­mu­nen – Attrak­tiv im Wan­del“ daher teil­neh­men­de Kom­mu­nen dabei, die­se Lösun­gen zu fin­den und umzusetzen.

Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert macht Kom­mu­nen auf das Ende der Bewer­bungs­frist am 20. Juli 2021 auf­merk­sam und ruft zur Teil­nah­me auf.

Kom­mu­nen sol­len mit dem Pro­jekt dabei unter­stützt wer­den, Demo­gra­fie­stra­te­gien zu erstel­len und umzu­set­zen, die den The­men­be­reich Inte­gra­ti­on mit­ab­decken und alle Alters­grup­pen in ihren jewei­li­gen Lebens­la­gen berücksichtigen:

  • Kon­zep­te ent­wickeln, um die Fol­gen des demo­gra­fi­schen Wan­dels in den Kom­mu­nen zu gestalten
  • kon­kre­te Hal­te- und Anzie­hungs­fak­to­ren entwickeln
  • kom­mu­na­le Iden­ti­tät stärken
  • Inte­gra­ti­on von Men­schen mit Migrationshintergrund

Kon­kre­te Pro­jek­te sol­len ange­sto­ßen, bereits vor­han­de­ne Initia­ti­ven ein­be­zo­gen und effek­tiv und lang­fri­stig mit­ein­an­der ver­netzt werden.

Der Bund stellt dafür bis zu 40.000 Euro För­de­rung pro Jahr pro Kom­mu­ne für die Erstel­lung eines Kom­mu­nal­pro­fils, exter­ne Bera­tung und Öffent­lich­keits­ar­beit, erste Umset­zungs­schrit­te die Teil­nah­me an Online-Semi­na­ren sowie fach­li­che Aus­tausch­tref­fen zur Verfügung.

Bewer­bun­gen kön­nen aus­schließ­lich per E‑Mail an zwk@​bmfsfj.​bund.​de gesen­det werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.