Schü­ler der Kreis­musik­schu­le Bam­berg ausgezeichnet

Symbolbild Bildung

Die Kreis­musik­schu­le Bam­berg ist im wahr­sten Sin­ne des Wor­tes „groß“! Zum einen unter­rich­ten die Musik­leh­re­rin­nen und ‑leh­rer hier Jahr für Jahr rund 3.300 Kin­der und Jugend­li­che – so viel wie sonst nir­gends in Ober­fran­ken. Zum ande­ren liegt der Fokus auf der besten musi­ka­li­schen Aus­bil­dung – und das mit Erfolg.

In die­sem Jahr wur­de für den Kom­pe­tenz­nach­weis Musik eine Schü­le­rin und ein Schü­ler der Kreis­musik­schu­le Bam­berg ausgewählt.

Johanna Krug wurde für ihre herausragenden musikalischen Leistungen ausgezeichnet. Niklas Nüßlein, der ebenfalls ausgezeichnet wurde, konnte am Fototermin nicht teilnehmen (v. l. Ralf Herbstsommer, Verwaltungsleiter der Kreismusikschule Bamberg, Landrat Johann Kalb, Josef Gentil, künstl.-päd. Leiter der Kreismusikschule Bamberg, Johanna Krug, Thomas Nees, Lehrer an der Kreismusikschule Bamberg, Raimund Krug, Vater von Johanna Krug). Foto: LRA Bamberg

Johan­na Krug wur­de für ihre her­aus­ra­gen­den musi­ka­li­schen Lei­stun­gen aus­ge­zeich­net. Niklas Nüß­lein, der eben­falls aus­ge­zeich­net wur­de, konn­te am Foto­ter­min nicht teil­neh­men (v. l. Ralf Herbst­som­mer, Ver­wal­tungs­lei­ter der Kreis­musik­schu­le Bam­berg, Land­rat Johann Kalb, Josef Gen­til, künstl.-päd. Lei­ter der Kreis­musik­schu­le Bam­berg, Johan­na Krug, Tho­mas Nees, Leh­rer an der Kreis­musik­schu­le Bam­berg, Rai­mund Krug, Vater von Johan­na Krug). Foto: LRA Bamberg

Johan­na Krug, 17 Jah­re jung, hat mit acht Jah­ren im Rah­men einer Blä­ser­klas­se das Spiel auf einem kind­ge­rech­ten Bari­ton begon­nen. Schon bald zeig­te sich ihre gro­ße musi­ka­li­sche Bega­bung. Bereits zwei Jah­re spä­ter leg­te sie ihre erste frei­wil­li­ge Lei­stungs­prü­fung ab. Dar­auf folg­ten die wei­te­ren Stu­fen die­ses Aus­zeich­nungs­sy­stems bis zur Gold­prü­fung. Von 2017 bis 2019 war sie Mit­glied der För­der­klas­se der Kreis­musik­schu­le. Seit­her belegt sie zusätz­lich das Fach Kla­vier. Wäh­rend ihrer Musik­schul­zu­ge­hö­rig­keit enga­giert sie sich ste­tig in Ensem­bles und in ver­schie­de­nen Orche­stern. Ihre regel­mä­ßi­ge Wett­be­werbs­teil­nah­me führ­te zu Erfol­gen auf baye­ri­scher und deutsch­land­wei­ter Ebe­ne beim Bun­des­wett­be­werb Jugend musiziert.

Niklas Nüß­lein, 18 Jah­re alt, begann eben­falls sei­ne musi­ka­li­sche Aus­bil­dung im Rah­men einer Blä­ser­klas­se mit 8 Jah­ren an der Tuba. Sei­ne musi­ka­li­sche Lauf­bahn führ­te ihn über die frei­wil­li­gen Lei­stungs­prü­fun­gen bis zum Gold-Abzei­chen und bis zur stu­di­en­vor­be­rei­ten­den Abtei­lung der Kreis­musik­schu­le, die er von 2018 bis 2021 belegt. Auf dem Weg absol­vier­te er regel­mä­ßi­ge Wett­be­wer­be mit gro­ßem Erfolg auf baye­ri­scher Ebe­ne. Er enga­giert sich in ver­schie­de­nen Orche­stern und Ensem­bles im Land­kreis Bam­berg und dar­über hin­aus und gilt dort als zuver­läs­si­ger Musi­ker. Mit dem gera­de erreich­ten Abitur plant er eine beruf­li­che Lauf­bahn als Musiklehrer.

Der Kom­pe­tenz­nach­weis Musik doku­men­tiert die her­aus­ra­gen­den musi­ka­li­schen Lei­stun­gen im Instru­men­tal- oder Vokal­be­reich und die erlern­ten Fähig­kei­ten sowie die Aus­prä­gung von Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen. Die Aus­stel­lung erfolgt an weni­ge, aus­ge­wähl­te Schü­ler durch die Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­en für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst sowie für Unter­richt und Kul­tus und den Ver­band Baye­ri­scher Sing- und Musikschulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.