Grä­fen­ber­ger Stadt­rat behan­delt in kom­men­der Sit­zung auf Antrag der Grü­nen die För­de­rung der Außengastronomie

Auf Antrag der Grü­nen wird sich der Grä­fen­ber­ger Stadt­rat bei sei­ner kom­men­den Sit­zung mit der För­de­rung der Außen­ga­stro­no­mie in Grä­fen­berg beschäf­ti­gen. „Mit Tischen, Bän­ken und Schir­men im Stra­ßen­bild kommt Leben in die Stadt!“ betont der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Grü­nen Mat­thi­as Strie­bich. Außen­ga­stro­no­mie ist ein her­vor­ra­gen­des Mit­tel für die Bele­bung der Stadt, ins­be­son­de­re im Innen­stadt­be­reich, und die Bedeu­tung hat durch die Pan­de­mie noch wei­ter zuge­nom­men. „Das ist für uns Grund genug, die Außen­ga­stro­no­mie in Grä­fen­berg mög­lichst weit­ge­hend zu för­dern, und wir wis­sen, dass Stadt­rä­tin­nen und ‑räte aus ande­ren Frak­tio­nen das genau­so sehen,“ so Stadt­rä­tin Chri­stia­ne Scheu­mann. Die Grü­nen hat­ten daher Bür­ger­mei­ster Kunz­mann freund­lich gebe­ten, einen Tages­ord­nungs­punkt zur För­de­rung der Außen­ga­stro­no­mie in Grä­fen­berg auf­zu­neh­men. Der Bür­ger­mei­ster will das The­ma zwar behan­deln, aller­dings nicht als eige­nen Tages­ord­nungs­punkt, son­dern unter „Anfra­gen und Son­sti­ges“. Dazu bemerkt der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Mat­thi­as Strie­bich: „Das fin­den wir bedau­er­lich, denn dadurch erhält das The­ma nicht den Stel­len­wert, den es ver­dient, und für inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger geht nicht aus der Tages­ord­nung her­vor, dass das The­ma behan­delt wird. Aber wir hof­fen, einen deut­li­chen Fort­schritt für die Außen­ga­stro­no­mie in Grä­fen­berg zu erreichen.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.