In Neu­stadt a.d. Aisch poli­ti­sche Paro­len gesprüht – Zeu­gen gesucht

Symbolbild Polizei

Neu­stadt a.d. Aisch (ots) – In den frü­hen Mor­gen­stun­den bemerk­te heu­te (06.07.2021) ein Auto­fah­rer, dass Unbe­kann­te poli­ti­sche Paro­len auf die Fahr­bahn beim Chaus­see­haus gesprüht hat­ten. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Kurz nach 02:30 Uhr hat­te der Zeu­ge die mit wei­ßer Far­be auf den Asphalt gesprüh­ten Paro­len ent­deckt und die Poli­zei infor­miert. Auf einer Län­ge von etwa 400 Metern war die Fahr­bahn des Kreis­ver­kehrs beim Chau­see­haus und etwa 80 Meter in der Nürn­ber­ger Stra­ße im Indu­strie­ge­biet von bis­lang Unbe­kann­ten ver­un­stal­tet wor­den. Die Kosten, die Schrift­zü­ge wie­der zu ent­fer­nen, dürf­ten sich nach ersten Schät­zun­gen im vier­stel­li­gen Bereich bewegen.

Die Ans­ba­cher Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die in der ver­gan­ge­nen Nacht ver­däch­ti­ge Per­so­nen beob­ach­tet haben oder sonst sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, sich beim Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.