Foto-Aus­stel­lung im Bam­ber­ger Stadt­ar­chiv verlängert

Nach­kriegs-Bil­der der Kunst­fo­to­gra­fin Inge­borg Lim­mer noch bis 30. Juli 2021 zu sehen

Markusbrücke in Bamberg. Stadtarchiv Bamberg, Foto: Ingeborg Limmer

Mar­kus­brücke in Bam­berg. Stadt­ar­chiv Bam­berg, Foto: Inge­borg Limmer

Die Kunst­fo­to­gra­fin Inge­borg Lim­mer hät­te im ver­gan­ge­nen Jahr ihren 100. Geburts­tag gefei­ert. Bereits seit März 2020 zeigt das Stadt­ar­chiv Bam­berg des­halb in einer Aus­stel­lung beson­de­re „Per­len“ aus den fast 50.000 Foto­gra­fien Inge­borg Lim­mers. Aller­dings muss­te die Schau coro­nabe­dingt immer wie­der geschlos­sen wer­den. Für Freun­de histo­ri­scher Bam­berg-Bil­der aus der Nach­kriegs­zeit gibt es nun gute Nach­rich­ten: Die Aus­stel­lung wird bis zum 30. Juli 2021 verlängert.

Im Zen­trum der Auf­nah­men steht die Doku­men­ta­ti­on der Stadt Bam­berg und ihrer bau­li­chen Ent­wick­lung nach 1945. Ob es sich um Wer­be­auf­nah­men han­delt oder um das Gebäu­de eines längst nicht mehr exi­stie­ren­den Bau­stoff­ge­schäf­tes in der Wun­der­burg oder um das Fahr­ge­schäft einer eta­blier­ten Bam­ber­ger Schau­stel­ler­fa­mi­lie – bei einem Bum­mel durch die Aus­stel­lung wird für alle Besu­cher etwas Inter­es­san­tes dabei sein

Die Aus­stel­lung ist bis zum 30. Juli 2021 zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten des Stadt­ar­chivs zu sehen: am Mon­tag und Mitt­woch, von 8 bis 16 Uhr, am Diens­tag und Don­ners­tag, von 8 bis 18 Uhr und am Frei­tag von 8 bis 14.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.