Ebrach: „Wo Specht und Biber leben“ – Wan­de­rung des BUND Naturschutz

Symbolbild Heimatkunde

Am Mitt­woch, 7. Juli, lädt der BUND Natur­schutz herz­lich ein zur geführ­ten Wan­de­rung „Wo Specht und Biber leben“ bei Ebrach um 18.00 Uhr. Auf­grund von Coro­na besteht eine Teil­neh­mer­be­gren­zung, der Treff­punkt wird bei Anmel­dung bekannt gege­ben. Weg­län­ge ca. 3 km, Dau­er ca. 2,5 Stun­den. Wir lau­fen ent­lang der idyl­li­schen Wei­h­er­ket­te im Hand­t­hal­grund bei Ebrach. Mäch­ti­ge Alt­bu­chen säu­men unse­ren Weg und Biber gestal­ten den Wei­her­grund zu einem schö­nen Bio­top. Bit­te Mund-Nasen-Bedeckung, festes Schuh­werk und genug zu Trin­ken mit­neh­men und Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern ein­hal­ten. Ver­an­stal­ter ist der BUND Natur­schutz Bam­berg in Koope­ra­ti­on mit dem Freun­des­kreis Natio­nal­park Stei­ger­wald im Rah­men von Bay­ern­Tour­Na­tur. Die Wan­de­rung ist kosten­los, Sie sind herz­lich ein­ge­la­den! Anmel­dung und Infos: 0176/ 200 38 523.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.