Drei Kin­der­ta­ges­stät­ten der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim in Bun­des­pro­gramm zertifiziert

Zertifikate für die „Sprach-Kitas“
Zertifikate für die „Sprach-Kitas“

„Sprach-Kitas“ der Dia­ko­nie legen Basis für erfolg­rei­che Sprachentwicklung

„Spra­che ist der Schlüs­sel zur Welt“ – das gilt bereits und im Beson­de­ren für die Klein­sten. Des­halb sind die Kitas an der Auf­er­ste­hungs­kir­che, Jean Paul und Fried­rich Ober­lin, die alle drei zur Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim gehö­ren, Teil des Bun­des­pro­gramms „Sprach-Kitas“. Jetzt durf­ten die Lei­te­rin­nen mit den jeweils für das Pro­gramm zustän­di­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen die Zer­ti­fi­ka­te aus den Hän­den von Ange­la Bir­kner, Sprach-Fach­be­ra­te­rin des Ev. Kita-Ver­ban­des (Foto 4.v.r.), in Emp­fang nehmen.

Mit dabei waren auch Fred Schä­fer, Abtei­lungs­lei­ter Kin­der­ta­ges­stät­ten und Sozia­le Dien­ste bei der Dia­ko­nie (Foto 2.v.r.), und Dr. Nor­bert Kern, Vor­stands­vor­sit­zen­der. Letz­te­rer beton­te die Wich­tig­keit, bereits in den frü­he­sten Lebens­jah­ren die Grund­stei­ne in die­sem Bereich zu legen, um spä­ter in Schu­le und All­tag erfolg­reich sein zu kön­nen. Die Arbeit der Kin­der­ta­ges­stät­ten in die­sem Bereich sei dabei sehr wert­voll. Das bestä­tig­te Ange­la Bir­kner, die die drei Dia­ko­nie-Kitas in Sachen „Sprach-Kita“ beglei­tet hat.

Aufkleber auf Gegenständen

Auf­kle­ber auf Gegenständen

Bei der Ver­lei­hung blick­te sie gemein­sam mit den Mit­ar­bei­ten­den auf Aktio­nen und durch­ge­führ­te Pro­jek­te zurück: So wur­den und wer­den klei­ne Büche­rei­en für die Kin­der ein­ge­rich­tet, beson­de­re Sprach­pro­gram­me ange­bo­ten und z.B. auch ein­fach die Ein­rich­tung mit den pas­sen­den Wor­ten beklebt. Ziel ist es immer, die Kin­der, deren Fami­li­en oft auch aus einem ande­ren Land stam­men, in der Sprach­ent­wick­lung zu för­dern – sei es mit beson­de­ren Aktio­nen oder inte­griert in den Kita-All­tag. „Dass mit dem Bun­des­pro­gramm eine zusätz­li­che hal­be Fach­kraft­stel­le in den Kitas geför­dert wird, ist eine groß­ar­ti­ge Unter­stüt­zung bei die­sem Vor­ha­ben“, so Fred Schäfer.

Über das Bundesprogramm

Mit dem Bun­des­pro­gramm „Sprach-Kitas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist“ stärkt das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend die all­tags­in­te­grier­te sprach­li­che Bil­dung, die inklu­si­ve Päd­ago­gik sowie die Zusam­men­ar­beit mit Fami­li­en in den Kitas. Von 2016 bis 2022 stellt der Bund Mit­tel im Umfang von bis zu einer Mil­li­ar­de Euro zur Ver­fü­gung. Damit kön­nen ins­ge­samt rund 7.000 zusätz­li­che hal­be Fach­kraft­stel­len in Kitas und in der Fach­be­ra­tung geschaf­fen wer­den. Rund jede zehn­te Kita in Deutsch­land ist mitt­ler­wei­le eine „Sprach-Kita“. Das sind fast 6.600 Kitas von ins­ge­samt knapp 56.000 Ein­rich­tun­gen deutsch­land­weit. Damit pro­fi­tie­ren rund eine hal­be Mil­li­on Kin­der und deren Fami­li­en vom Bundesprogramm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.