Feu­er beschä­digt Gäste­haus in Marktredwitz

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

MARKT­RED­WITZ, LKR. WUN­SIE­DEL. Min­de­stens 200.000 Euro Sach­scha­den ent­stand in der Nacht zum Sonn­tag beim Brand eines Gäste­hau­ses im Gemein­de­teil Leu­ten­dorf. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Kurz nach 23.45 Uhr wähl­ten Zeu­gen den Not­ruf und teil­ten den Brand des Wohn­ge­bäu­des in der Red­wit­zer Stra­ße mit. Rasch waren Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr, des Ret­tungs­dien­stes und der Poli­zei vor Ort. Das Gäste­haus mit Hun­de­zwin­ger stand bereits deut­lich in Flam­men und die Feu­er­wehr begann sogleich mit den Lösch­ar­bei­ten. Wei­te­re Ein­satz­kräf­te brach­ten eine Frau aus einem nahe­ge­le­ge­nen Wohn­haus unver­sehrt ins Freie. Auch einen Hund konn­te sie unver­letzt aus dem Gar­ten retten.

Beam­te des Kri­mi­nal­dau­er­dien­stes aus Hof nah­men vor Ort die Ermitt­lun­gen zur der­zeit noch unkla­ren Brand­ur­sa­che auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.