Bay­reuth: „Eine ech­te Ansa­ge“ – Medi­zin­cam­pus nimmt Gestalt an – Richt­fest am Kli­ni­kum Bay­reuth: Das erste Lehr­ge­bäu­de steht

Wissenschaftsminister Bernd Sibler hielt die Festrede beim Richtfest des ersten Lehrgebäudes des Medizincampus Oberfranken am Klinikum Bayreuth: "Das ist eine echte Ansage." / Foto: Klinikum

Wis­sen­schafts­mi­ni­ster Bernd Sibler hielt die Fest­re­de beim Richt­fest des ersten Lehr­ge­bäu­des des Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken am Kli­ni­kum Bay­reuth: „Das ist eine ech­te Ansa­ge.“ / Foto: Klinikum

15,5 Meter First­hö­he, drei Voll­ge­schos­se auf einer Grund­flä­che von 31 Meter x 27 Meter: Das erste Lehr­ge­bäu­de für den Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken steht. 210 Ton­nen Bau­stahl und 1.366 Kubik­me­ter Beton haben ins­ge­samt 22 betei­lig­te Fir­men seit Sep­tem­ber an der Preu­schwit­zer Stra­ße ver­baut. Gestern wur­de mit einer Viel­zahl pro­mi­nen­ter Gäste, dar­un­ter Wis­sen­schafts­mi­ni­ster Bernd Sibler, Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml und Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz, Richt­fest gefei­ert. 1.500 Qua­drat­me­ter geben ab Herbst der kli­ni­schen Aus­bil­dung der Stu­die­ren­den am Kli­ni­kum Bay­reuth Raum. 

Es ist ein inno­va­ti­ves Koope­ra­ti­ons­pro­jekt mir kla­ren Zie­len: Am 5. Febru­ar 2019 hat die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung die Errich­tung des Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken zum Medi­zin­stu­di­um an der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH unter der Ver­ant­wor­tung der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät (FAU) Erlan­gen mit Unter­stüt­zung durch die Uni­ver­si­tät Bay­reuth beschlos­sen. Um dem Ärz­te­man­gel ent­ge­gen­zu­wir­ken, um die ärzt­li­che Ver­sor­gung vor Ort sicher­zu­stel­len und um die Regi­on zu stär­ken, beton­te Sibler in sei­ner Fest­re­de und bedank­te sich bei allen Koope­ra­ti­ons­part­nern, die die­ses Pro­jekt mög­lich gemacht haben. Es sei ein „Pio­nier­pro­jekt mit Vor­bild­funk­ti­on“. Das Lehr­ge­bäu­de sei das „erste sicht­ba­re Zei­chen des Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken und eine ech­te Ansa­ge. Es zeigt, wie ernst wir die­se Her­aus­for­de­run­gen nehmen.“

Der Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken wird auch für den Wirt­schafts­stand­ort Bay­reuth star­ke Impul­se set­zen: „Rund 150 qua­li­fi­zier­te Arbeits­plät­ze wer­den hier neu ent­ste­hen. Das ent­spricht etwa der Ansied­lung eines klei­nen Mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Das ist wie eine Frisch­zel­len­kur für die Regi­on“, ver­deut­licht Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebersberger.

Dar­um wird gebaut:

Für die Auf­bau­pha­se des kli­ni­schen Medi­zin­stu­di­ums ab 2022 wer­den Lehr­flä­chen in unmit­tel­ba­rer Nähe des Kli­ni­kums Bay­reuth gebraucht. Rea­li­siert wur­de dies in Rekord­zeit durch den Kran­ken­haus­zweck­ver­band der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH als Bauherrn.

Auf rund 1.500 Qua­drat­me­tern sind entstanden:

  • Räu­me für pati­en­ten­be­zo­ge­ne Leh­re und beglei­ten­den theo­re­ti­schen Unterricht,
  • zwei Hör­sä­le – der grö­ße­re ermög­licht Vor­le­sun­gen mit bis zu 120 Studenten,
  • Semi­nar- und Rechnerpraktikumsplätze,
  • Lern­räu­me für den Klein­grup­pen­un­ter­richt und stu­den­ti­sche Arbeitsgruppen,
  • Ein­zel­ar­beits­plät­ze mit Strom- und WLAN-Anschluss. Der stu­den­ti­sche Lern­be­reich ist so gestal­tet, dass er auch für die Spei­sen­ver­sor­gung genutzt wer­den kann.
  • Räu­me für das Lehrpersonal,
  • Umklei­de­räu­me, sowie die Infra­struk­tur für die unmit­tel­bar pati­en­ten­be­zo­ge­ne Forschung.

Mit dem Goe­the­zi­tat „Ein neu­es Haus, ein neu­er Mensch“ wünscht Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann dem Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken, dass „die­ses Haus zu neu­en Wegen und Gedan­ken inspi­rie­ren wird. Es sind vie­le neue Men­schen, die die­ses Haus mit Leben, For­schung und Wis­sen­schaft fül­len werden.“

Das macht den Stu­di­en­gang Medi­zin Erlangen/​Bayreuth besonders:

Eine Kli­nik, zwei Uni­ver­si­tä­ten: Das Medi­zin­stu­di­um am Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken ist ein Gemein­schafts­pro­jekt zwi­schen Bay­reuth und Erlan­gen. Die vor­kli­ni­sche theo­re­ti­sche Aus­bil­dung erfolgt am Stand­ort Erlan­gen. Die das kli­ni­sche Stu­di­um fin­det in Bay­reuth an den bei­den Stand­or­ten Kli­ni­kum und Hohe War­te statt.

Die ersten Stu­die­ren­den wer­den im Jahr 2022 an den Medi­zin­cam­pus nach Bay­reuth wech­seln. Gera­de absol­vie­ren sie im Rah­men der vor­kli­ni­schen Aus­bil­dung bereits zwei Prak­ti­ka an der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH. Mit stei­gen­dem Fach­se­me­ster wird mehr und mehr der Unter­richt am Pati­en­ten­bett und im ambu­lan­ten Bereich in ent­spre­chend geschul­ten Pra­xen nie­der­ge­las­se­ner Ärz­te die Leh­re bestim­men. An der Uni­ver­si­tät in Bay­reuth wer­den den Stu­die­ren­den zusätz­li­che Kom­pe­ten­zen in den Berei­chen Public Health, Digi­tal Health und Mole­ku­la­re Bio­sy­ste­me vermittelt.

Die Mei­lens­tei­le:

Juni 2017: Die Task-For­ce erhält den Planungsauftrag

Okto­ber 2018: Die Mach­bar­keits­stu­die liegt vor

Dezem­ber 2018: Gut­ach­ter geben posi­ti­ves Votum zur Mach­bar­keits­stu­die ab

Febru­ar 2019: Die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung beschließt die Errich­tung des Medi­zin­cam­pus Ober­fran­ken (MCO)

Okto­ber 2019: Die ersten 55 Stu­die­ren­den des Stu­di­en­gangs Medi­zin Erlangen/​Bayreuth begin­nen in Erlan­gen ihr Studium

März 2020: Staats­mi­ni­ster Bernd Sibler begrüßt die Pio­nier­ko­hor­te am MCO in Bayreuth

2022: Nach zwei Stu­di­en­jah­ren in Erlan­gen star­ten die ersten Stu­die­ren­den in Bay­reuth in die kli­ni­sche Ausbildung

2026: Bei Voll­aus­bau des MCO wer­den rund 600 ange­hen­de Ärz­tin­nen und Ärz­te im Stu­di­en­gang Medi­zin Erlangen/​Bayreuth ein­ge­schrie­ben sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.