Exkur­si­on der VHS Forch­heim: „Fürth – Das frän­ki­sche Jerusalem“

Logo 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

„Jüdi­sches Bür­ger­tum in Fürth im 19. und 20. Jahr­hun­dert“ und Besuch des jüdi­schen Fried­hofs Bai­ers­dorf im Rah­men der VHS-Ver­an­stal­tungs­rei­he ‚1700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutschland‘

Die VHS des Land­krei­ses Forch­heim lädt am Sonn­tag, 18. Juli im Rah­men ihrer Schwer­punkt-Ver­an­stal­tungs­rei­he ‚1700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutsch­land‘ zu einer Exkur­si­on unter Lei­tung von Toni Eckert nach Fürth und Bai­ers­dorf ein.

Die Bus­ex­kur­si­on im Pro­jekt­jahr ist Grund­la­ge zum Ver­ständ­nis jüdi­schen Lebens in unse­rer Regi­on. Der geführ­te Rund­gang „Zwi­schen Rat­haus und Nathan­stift – jüdi­sches Bür­ger­tum in Fürth im 19. und 20. Jahr­hun­dert“ wird die poli­ti­schen, sozia­len, wirt­schaft­li­chen und reli­giö­sen Ver­än­de­run­gen – auch in Fürth – her­aus­ar­bei­ten. Kenn­zeich­nend hier ist das Neben­ein­an­der von klei­nen Händ­lern, Fir­men­grün­dern, Intel­lek­tu­el­len und Ban­kiers. Vie­le spen­de­ten zum Woh­le ihrer Hei­mat­stadt. So ent­stan­den vie­le Stif­tun­gen und Bau­ten, für die Fürth bis heu­te bekannt ist. Wir erkun­den das Stadt­ge­biet zwi­schen Rat­haus, Stadt­park und ehe­ma­li­gem Nathan­stift und zei­gen wich­ti­ge Orte jüdi­scher Stadtgeschichte.

Auf dem Rück­weg nach Forch­heim geführ­ter Besuch des jüdi­schen Fried­hofs Bai­ers­dorf, der zahl­rei­che Grä­ber Forch­hei­mer Juden beherbergt.

Hin­weis: Da am Sab­bat Fried­hofs­ru­he herrscht, ist für die Exkur­si­on ein Sonn­tags­ter­min gewählt worden.

Exkur­si­on „Fürth – Das frän­ki­sche Jerusalem“

  • Sonn­tag, 18. Juli 2021
  • Exkur­si­ons­lei­ter: Toni Eckert
  • Abfahrts­punk­te:
    • Eber­mann­stadt, Obe­res Tor, Land­rats­amt, 8.30 Uhr
    • Forch­heim, Strecker­platz, Land­rats­amt, 9.00 Uhr

Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung bis Frei­tag, 16.07, 12.00 Uhr (aktu­ell unbe­dingt erfor­der­lich, Sw008) auf der VHS-Home­page: www​.vhs​-forch​heim​.de oder im VHS-Büro in Forch­heim, Horn­schuch­al­lee 20, Tel. 09191/86–106

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.