Ober­main erle­ben 2021 – Ange­bo­te in Alten­kunst­adt, Burg­kunst­adt und Weismain

Neue Broschüre: Broschüre „Obermain erleben“ liegt aus
Neue Broschüre: Broschüre „Obermain erleben“ liegt aus

Land und Leu­te ken­nen­ler­nen und den öst­li­chen Land­kreis Lich­ten­fels mit sei­nen Schön­hei­ten und Beson­der­hei­ten erle­ben – das ist ab sofort wie­der mög­lich. Bereits zum fünf­ten Mal haben sich die Kom­mu­nen Alten­kunst­adt, Burg­kunst­adt und Weis­main zusam­men­ge­tan, um in der Bro­schü­re „Ober­main erle­ben“ ihre eben­so viel­fäl­ti­gen wie abwechs­lungs­rei­chen Ange­bo­te für Tou­ri­sten und Ein­hei­mi­sche vorzustellen.

Wäh­rend in Anbe­tracht der Coro­na-Pan­de­mie im ersten Halb­jahr 2021 noch kei­ne Ver­an­stal­tun­gen mög­lich waren, freut sich Ste­fa­nie Born­schle­gel von der Weis­mai­ner Tou­rist­infor­ma­ti­on, dass es jetzt end­lich wie­der los­ge­hen kann. „Wir mer­ken ganz deut­lich, dass sich vie­le auf unse­re Exkur­sio­nen und Wan­de­run­gen freu­en“, ver­rät sie. Eine sehr erfreu­li­che Reso­nanz fan­den bereits zwei geführ­te Wan­de­run­gen zu den Orchi­deen auf dem Kalk­berg. Nun hofft sie auf eben­so vie­le Anmel­dun­gen für die Weis­mai­ner Dör­fer­tou­ren, die am 18. Juli nach Wohn­sig, am 14. August nach Wal­lers­berg und am 11. Sep­tem­ber nach Kas­pau­er und Sie­dams­dorf führen.

Wer sich lie­ber künst­le­risch aus­pro­bie­ren möch­te, kann sich von der Weis­mai­ner Male­rin Elfrie­de Dau­er im Kasten­hof oder in der Klein­zie­gen­fel­der Stof­fels­müh­le den einen oder ande­ren Tipp geben las­sen. Und auch der Herbst hat sei­ne Rei­ze: Am 26. Sep­tem­ber steht in Weis­main die Erleb­nis­tour „Wil­der Jura“ auf dem Pro­gramm, bei der Jäger Frank Will wäh­rend einer Wan­de­rung rund um den Kor­di­gast das hei­mi­sche Wild und span­nen­de Jagd­ge­schich­ten vorstellt.

Den Kor­di­gast hat natür­lich auch San­dra Herold von der Gemein­de Alten­kunst­adt stets im Blick. „Der Kor­ches ist bekannt­lich unser Haus­berg und da ist es schön, dass wir am 24. Sep­tem­ber eine geführ­te Wan­de­rung bis zum Gip­fel­kreuz anbie­ten kön­nen“, meint sie. Ste­fan Hanke, der die Gäste auf den Kor­di­gast füh­ren wird, hat in die­sem Jahr außer­dem eine beson­de­re Neu­heit im Ange­bot. Der staat­lich zer­ti­fi­zier­te Wald­päd­ago­ge lädt am 30. Juli zum Wald­ba­den ein. Wer den All­tag mit all sei­nem Stress ver­ges­sen, die Heil­kraft der Natur ken­nen­ler­nen und den Wald mit allen Sin­nen erle­ben möch­te, ist hier genau richtig.

Auch in der Stadt Burg­kunst­adt ist eini­ges gebo­ten. Moni­ka Pet­te­richs Klas­si­ker sind die Füh­run­gen durch die „Bor­kusch­ter Unter­welt“ am 4. Sep­tem­ber und am 16. Okto­ber sowie ein Abend rund ums Bier, zu dem Bier­kenner und sol­che, die es wer­den wol­len, am 5. Novem­ber in der Knei­pe „Rös­la“ am Burg­kunst­adter Markt­platz zusam­men­kom­men. Natür­lich kön­nen Gäste auch auf den Spu­ren des Bie­res durch Burg­kunst­adt spa­zie­ren. „Im April konn­te die geplan­te Füh­rung wegen Coro­na nicht statt­fin­den“, bedau­ert Moni­ka Pet­te­rich, der es jedoch gelun­gen ist, einen neu­en Ter­min im Juli für den Rund­gang zu ver­ein­ba­ren. „Am 24. Juli beginnt die Füh­rung mit inter­es­san­ten Geschich­ten von Brau­ern und Bier­trin­kern um 17.00 Uhr auf dem Markt­platz. Wer teil­neh­men möch­te, kann sich ab sofort bei mir anmel­den: Tele­fon 09572 388–13.“

Doch auch abseits von Genuss­wan­de­run­gen, Exkur­sio­nen oder Erleb­nis­tou­ren gibt es im öst­li­chen Land­kreis viel zu ent­decken: Den jüdi­schen Fried­hof am Ebne­ther Berg zum Bei­spiel oder das Deut­sche Schu­s­ter­mu­se­um am Burg­kunst­adter Markt­platz mit sei­ner Werk-Stadt. „In Alten­kunst­adt kön­nen Besu­cher die inter­es­san­te Aus­stel­lung über die Geschich­te der Juden am Ober­main in der ehe­ma­li­gen Syn­ago­ge anse­hen“, emp­fiehlt San­dra Herold. Und in Weis­main, wo momen­tan die Stadt­bü­che­rei Sankt Mar­tin in die Räu­me des Nord­JU­RA-Muse­ums ein­ge­zo­gen ist, bie­tet Muse­ums­lei­te­rin Andrea Göld­ner Stadt­spa­zier­gän­ge an – den ersten am Sonn­tag, 11. Juli.

Die Bro­schü­re „Ober­main erle­ben 2021“, die alle Ange­bo­te mit Ter­mi­nen und Prei­sen sowie zahl­rei­che ande­re Infor­ma­tio­nen ent­hält, liegt kosten­los zur Mit­nah­me in den Rat­häu­sern und in den Tou­rist­infor­ma­tio­nen bereit. Inter­es­sier­te fin­den sie auch im Inter­net, zum Bei­spiel auf der Weis­mai­ner Sei­te https://​www​.stadt​-weis​main​.de/​t​o​u​r​i​s​m​u​s​/​o​b​e​r​m​a​i​n​-​e​r​l​e​b​en/. Über Anmel­dun­gen freu­en sich Ste­fa­nie Born­schle­gel (Tele­fon 09575 9220–11), San­dra Herold (Tele­fon 09572 387–20) und Moni­ka Pet­te­rich (Tele­fon 09572 388–13), die auch ger­ne für wei­te­re Aus­künf­te zur Ver­fü­gung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.