Lich­ten­fels: „Wo erhal­te ich mein digi­ta­les Impfzertifikat?“

LICH­TEN­FELS (01.07.2021). Sie wur­den voll­stän­dig geimpft und möch­ten Ihr digi­ta­les Impf­zer­ti­fi­kat erhal­ten, das dann über die Coro­na-Warn-App oder die Cov­Pass-App ein­ge­le­sen wer­den kann?

Mög­lich­keit 1: Online im Bay­IM­CO-Account (Impf​zen​tren​.bay​ern)

Der Impf­ling wur­de im Baye­ri­schen Impf­zen­trum Lich­ten­fels geimpft und hat­te sich online in Bay­IM­CO registriert.

Die Imp­fun­gen sind voll­stän­dig erfasst 

» Der Impf­ling mel­det sich erneut in sei­nem Bay­IM­CO-Account an und erstellt dort über den But­ton „Nach­weis 1. Imp­fung / 2. Imp­fung her­un­ter­la­den“ sein digi­ta­les Impf­zer­ti­fi­kat selbst und druckt die­ses aus. Soll­te es hier Pro­ble­me geben, kann die Impf-Hot­line (0 95 71 / 18 – 160) kon­tak­tiert wer­den, die ent­spre­chen­de Hil­fe­stel­lung leistet.

Mög­lich­keit 2: Anruf bei Hotline

Der Impf­ling wur­de im Baye­ri­schen Impf­zen­trum Lich­ten­fels geimpft und hat­te sich über die Impf-Hot­line (Call­cen­ter – 0 95 71 / 18 – 160) angemeldet.

Die Imp­fun­gen sind voll­stän­dig erfasst

» Impf­ling ruft bei Impf-Hot­line an. Mit­ar­bei­ter der Hot­line neh­men die Per­so­nen­da­ten auf und prü­fen die Impf­da­ten auf Voll­stän­dig­keit. Das digi­ta­le Impf­zer­ti­fi­kat wird im Land­rats­amt Lich­ten­fels erstellt, aus­ge­druckt und über den Post­weg an den Impf­ling versandt.

Imp­fun­gen sind nicht voll­stän­dig erfasst 

» Impf­ling ruft bei Impf-Hot­line an. Mitarbeiter*innen prü­fen den Sach­ver­halt. Der Impf­ling wird dann zurück­ge­ru­fen. Glei­ches gilt für Impf­lin­ge, die sich online im Bay­IM­CO ange­mel­det haben und deren Imp­fun­gen nicht voll­stän­dig erfasst sind.

Mög­lich­keit 3: Apotheke 

Impf­ling wur­de beim Haus­arzt oder ande­ren nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten geimpft. In die­sem Fall stel­len die Apo­the­ken das Zer­ti­fi­kat aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.