Dop­pel­spit­ze bei den Hofer Symphonikern

logo hofer symphoniker

Cora Beth­ke wird neue Inten­dan­tin der Hofer Sym­pho­ni­ker, Oli­ver Gei­pel über­nimmt kauf­män­ni­sche Geschäftsführung

Die Hofer Sym­pho­ni­ker wer­den ab dem 1. Janu­ar 2022 von einer Dop­pel­spit­ze geführt wer­den. Dies gab Alex­an­der König, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Hofer Sym­pho­ni­ker, auf einer Pres­se­kon­fe­renz bekannt.

Gleich­zei­tig stell­te er als neue Inten­dan­tin und künst­le­ri­sche Geschäfts­füh­re­rin Cora Beth­ke vor, die seit Ende 2011 das Künst­le­ri­sche Betriebs­bü­ro des Orche­sters führt. Die kauf­män­ni­sche Geschäfts­füh­rung über­nimmt der der­zei­ti­ge kauf­män­ni­sche Lei­ter der Hofer Sym­pho­ni­ker, Oli­ver Geipel.

Nach­dem die der­zei­ti­ge Inten­dan­tin Ingrid Schra­der über­ra­schend ihren Weg­gang zum Ende des Jah­res 2021 ange­kün­digt hat­te, war die Posi­ti­on aus­ge­schrie­ben wor­den. Ins­ge­samt gin­gen 40 Bewer­bun­gen ein, dar­un­ter auch aus Isra­el, Spa­ni­en, der Schweiz und Öster­reich. 10 Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen wur­den zu einem Vor­stel­lungs­ge­spräch nach Hof ein­ge­la­den. Dem Aus­wahl­gre­mi­um gehör­ten neben den stän­di­gen Auf­sichts­rats­mit­glie­dern der Hofer Sym­pho­ni­ker auch die Gene­ral­se­kre­tä­rin des Baye­ri­schen Musik­rats, Karin Rawe, und der Rek­tor der Hoch­schu­le für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik Bay­reuth, Pro­fes­sor Wolf­gang Döber­lein, an.

Cora Bethke © Fotostudio Schwarzenbach

Cora Beth­ke © Foto­stu­dio Schwarzenbach

Cora Beth­ke, 1978 in Rat­ze­burg gebo­ren, führt seit Ende 2011 das Künst­le­ri­sche Betriebs­bü­ro der Hofer Sym­pho­ni­ker, gestal­tet die Kon­zert­ein­füh­run­gen für die Sym­pho­nie­kon­zer­te des Orche­sters und ist Autorin von Pro­gramm­heft­ex­ten. Bei den Carl OrffFest­spie­len im Klo­ster Andechs war sie zunächst als Mit­ar­bei­te­rin, spä­ter (2010–11) als Lei­te­rin des Künst­le­ri­schen Betriebs­bü­ros tätig.

Sie arbei­te­te als PR-Redak­teu­rin und ‑bera­te­rin in einer Münch­ner PR-Agen­tur. Als frei­be­ruf­li­che Kon­zert­sän­ge­rin wid­me­te sie sich seit 2005 vor­nehm­lich dem kir­chen­mu­si­ka­li­schen Reper­toire. Sie stu­dier­te Ita­lie­nisch, Musik­wis­sen­schaft und Gesang in Rea­ding, Vene­dig und Bri­stol, wo sie ihr Master­stu­di­um mit Aus­zeich­nung abschloss.

Oliver Geipel © Hof Fotograf

Oli­ver Gei­pel © Hof Fotograf

Oli­ver Gei­pel, 1973 in Hof gebo­ren, stu­dier­te Betriebs­wirt­schafts­leh­re mit Schwer­punkt Rech­nungs­we­sen und Con­trol­ling in Hof und arbei­te­te nach dem Stu­di­um zunächst als Pro­jekt­lei­ter im Ver­lags­we­sen. Bereits seit 1997 ist er den Hofer Sym­pho­ni­kern ver­bun­den, erst als exter­ner Mit­ar­bei­ter, ab 2006 dann fest ange­stellt. Als Kauf­män­ni­scher Lei­ter der Hofer Sym­pho­ni­ker gestal­te­te er die Grün­dung der gemein­nüt­zi­gen GmbH und die Umstel­lung des Rech­nungs­we­sens auf Bilan­zie­rung. Oli­ver Gei­pel enga­giert sich ehren­amt­lich in vie­len Gre­mi­en der Regi­on, etwa als Vor­sit­zen­der des Kreis­ju­gend­rings und ist auch pri­vat der Musik durch akti­ves Mit­wir­ken in einem Chor sehr verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.