Bro­se Bam­berg muss in die Qualifikation

symbolbild basketball

BCL gibt Star­ter­feld bekannt

Bro­se Bam­berg muss sich den Start­platz für die Bas­ket­ball Cham­pions League 2021/2022 durch die Qua­li­fi­ka­ti­on sichern. Das hat das Board der BCL heu­te beschlos­sen und bekannt­ge­ge­ben. Grund: Durch die bes­se­re Platz­ie­rung der ande­ren bei­den deut­schen Teil­neh­mer Lud­wigs­burg (3.) und Olden­burg (5.) wird die­ser Zwi­schen­schritt nötig.

Die vier Qua­li­fi­kan­ten wer­den durch vier Mini-Tur­nie­re mit jeweils sechs Mann­schaf­ten ermit­telt. Dabei ist Bro­se Bam­berg in sei­ner Grup­pe top­ge­setzt, steigt somit erst im Halb­fi­na­le ins Tur­nier ein. Die jewei­li­gen Grup­pen­sie­ger qua­li­fi­zie­ren sich für die regu­lä­re Sai­son. Aus­lo­sung der Grup­pen ist am 7. Juli im BCL-Haupt­sitz im schwei­ze­ri­schen Genf.

Mit 42 Ver­ei­nen, die unter den Top 5 ihrer natio­na­len Liga gelan­det sind, ist das Teil­neh­mer­feld der ins­ge­samt 52 Ver­ei­ne, die an der sech­sten Sai­son der Bas­ket­ball Cham­pions League teil­neh­men wer­den, das stärk­ste in der Geschich­te des Wett­be­werbs. Ins­ge­samt 17 aktu­el­le natio­na­le Mei­ster sind dabei, dazu hat mehr als die Hälf­te der Teams das Fina­le ihres natio­na­len Wett­be­werbs erreicht.

Die Bas­ket­ball Cham­pions League 2021/22 beginnt am 13. Sep­tem­ber mit den Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­ren, die regu­lä­re Sai­son star­tet dann am 4. Okto­ber. Ins­ge­samt tre­ten 32 Teams in der Regu­lar Sea­son an. 28 davon sind direkt qua­li­fi­ziert, hin­zu kom­men die vier Grup­pen­sie­ger der Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­re. Sie spie­len in acht Grup­pen zu je vier Mann­schaf­ten, wobei sich die Ersten einer jeden Grup­pe direkt für das Ach­tel­fi­na­le qua­li­fi­zie­ren (die zweit- und dritt­platz­ier­ten Mann­schaf­ten neh­men an einem Best-of-3-Play-In teil, bei dem sich die acht Sie­ger für das Ach­tel­fi­na­le qua­li­fi­zie­ren), gefolgt von Best-of-3-Vier­tel­fi­nals, die das Final Four ermit­teln. Der Gesamt­sie­ger erhält das begehr­te Preis­geld von 1 Mil­li­on Euro.

Regu­lä­re Sai­son (alpha­be­tisch):

AEK (GRE), Arged BM Slam Stal Ost­rów Wie­lko­pol­ski (POL), BAXI Man­re­sa (ESP), Bes­ik­tas Icry­pex (TUR), Darus­sa­faka Tek­fen (TUR), Dina­mo Ban­co di Sar­degna Sas­sa­ri (ITA), ERA Nym­burk (CZE), EWE Bas­kets Olden­burg (GER), Fal­co Szom­bathe­ly (HUN), Filou Oosten­de (BEL), Gala­ta­sa­ray (TUR), Hapoel Bank Yahav Jeru­sa­lem (ISR), Hapoel Unet-Credit Holon (ISR), Hap­py Casa Brin­di­si (ITA), Here­da San Pablo Bur­gos (ESP), Igo­kea (BIH), JDA Dijon (FRA), Lav­rio Mega­bolt (GRE), Leno­vo Tene­ri­fe (ESP), MHP Rie­sen Lud­wigs­burg (GER), Nizhny Nov­go­rod (RUS), PAOK (GRE), Pinar Kar­si­ya­ka (TUR), Rytas Vil­ni­us (LTU), SIG Strasbourg (FRA), Tofas Bur­sa (TUR), Uni­ca­ja (ESP), VEF Riga (LAT)

Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­den (alpha­be­tisch):

Bak­ken Bears Aar­hus (DEN), Bel­fi­us Mons-Hain­aut (BEL), Bro­se Bam­berg (GER), De’­Longhi Tre­vi­so (ITA), Fri­bourg Olym­pic (SUI), Hapoel Yos­si Avra­ha­mi Eilat (ISR), Juven­tus Ute­na (LTU), Kalev/​Cramo (EST), Kap­fen­berg Bulls (AUT), Le Mans Sar­t­he Bas­ket (FRA), Lev­ski Lukoil (BUL), Lon­don Lions (GBR), Mor­nar Bar (MNE), Opa­va (CZE), Par­ma Perm (RUS), Peri­ste­ri (GRE), Petro­li­na AEK Lar­na­ca (CYP), Pro­me­tey Kami­ans­ke (UKR), Salon Vil­pas (FIN), Split (CRO), Sporting Clube de Por­tu­gal (POR), Tsmo­ki-Minsk (BLR), U‑Banca Tran­sil­va­nia Cluj Napo­ca (ROU), Zorg en Zeker­heid Lei­den (NED)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.