Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 25.06.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

13-Jäh­ri­ger klaut Nah­rungs­mit­tel und flüch­tet vor Verkaufspersonal

UNTER­SIE­MAU, LKR. COBURG. Eine Tüte mit Wurst­wa­ren ver­such­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag ein 13-Jäh­ri­ger aus einem Super­markt in der Hut­stra­ße zu steh­len. Der Dieb­stahls­ver­such fiel jedoch auf und das Ver­kaufs­per­so­nal hielt das Kind auf.

Der 13-Jäh­ri­ge leg­te um 16.10 Uhr meh­re­re Gegen­stän­de auf das Band und zahl­te die­se auch an der Kas­se. Eine Tüte mit Wurst­wa­ren im Wert von 3,90 Euro ver­such­te er ohne zu zah­len durch die Kas­se zu schmug­geln. Die Kas­sen­kraft bemerk­te den Dieb­stahl und sprach den Jun­gen dar­auf an. Die­ser flüch­te­te zunächst uner­kannt. Anhand von Video­auf­zeich­nun­gen konn­te der 13-Jäh­ri­ge aus Unter­sie­mau im Nach­hin­ein ermit­telt wer­den. Der Jun­ge erhielt ein Haus­ver­bot. Die Beam­ten ermit­teln wegen Ladendiebstahls.

Tank beschä­digt und Sprit­spur verursacht

AHORN, WITZ­MANNS­BERG, LKR. COBURG. Bei einem Wen­de­ma­nö­ver in einer Sack­gas­se beschä­dig­te eine 43-Jäh­ri­ge den Tank ihres VW und zog eine Sprit­spur durch meh­re­re Stra­ßen des Ahor­ner Ortsteils.

Im Kie­fern­weg ver­such­te die VW-Fah­re­rin um 19.10 Uhr am Ende einer Sack­gas­se zu wen­den. Dabei fuhr sie mit dem Unter­bo­den des Autos über eine nied­ri­ge Stein­mau­er und riss sich dadurch den Tank auf. Das Fahr­zeug ver­lor dar­auf­hin Kraft­stoff. Die 42-Jäh­ri­ge bemerk­te schließ­lich in der Cobur­ger Stra­ße, nach­dem der Tank leer gelau­fen war, das Mal­heur. Mit­ar­bei­ter der Gemein­de Ahorn stell­ten dar­auf­hin in den betrof­fe­nen Stra­ßen meh­re­re Warn­schil­der auf. An der Mau­er ent­stand kein Scha­den. Das nicht mehr fahr­fä­hi­ge Fahr­zeug park­te die VW-Fah­re­rin am Fahr­bahn­rand. Das Auto muss von einem Repa­ra­tur­be­trieb abge­schleppt und instand gesetzt wer­den. Zu Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen auf­grund des aus­ge­lau­fe­nen Kraft­stof­fes kam es nicht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Trio beim Laden­dieb­stahl erwischt

Kro­nach: Don­ners­tag­nach­mit­tag gegen 17:15 Uhr kam es in einem Geschäft am Hus­si­ten­platz zu einem Laden­dieb­stahl. Zwei 15-jäh­ri­ge Mäd­chen hiel­ten sich mit einem 17-jäh­ri­gen Jun­gen im Geschäft auf und ent­wen­de­ten zwei Hals­ket­ten und einen Ring im Wert von rund 32,- Euro. Nach­dem die Eti­ket­ten ent­fernt wur­den, steck­te der Jun­ge den Schmuck ein. Auf Anspra­che durch den Laden­de­tek­tiv flüch­te­te der nament­lich bekann­te Tat­ver­däch­ti­ge aus dem Geschäft. Gegen ihn und sei­ne bei­den Mit­tä­te­rin­nen wird wegen gemein­schaft­li­chen Laden­dieb­stahls ermittelt.

Kon­takt zum Ver­käu­fer abgebrochen

Wil­helmsthal: Ein Mann aus dem Gemein­de­be­reich ist offen­sicht­lich einem Betrü­ger auf den Leim gegan­gen. Der Geschä­dig­te hat­te Mit­te Juni ein IPho­ne X im Wert von 85,- Euro gekauft und den Kauf­preis per Pay­Pal Friends über­wie­sen. Seit­dem ist ein Kon­takt zum Ver­käu­fer nicht mehr her­stell­bar. Da die Bezahl­form „Pay­Pal Friends“ kei­nen Käu­fer­schutz bie­tet, wird der Geschä­dig­te wohl auf sei­nem finan­zi­el­len Scha­den sit­zen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.