Geschen­ke-Klas­si­ker jetzt auch im Bau­ern­mu­se­um in Frens­dorf erhältlich

„Bamberger Schlemmerkistla“. Foto: Bürgerspitalstiftung Bamberg
„Bamberger Schlemmerkistla“. Foto: Bürgerspitalstiftung Bamberg

Das belieb­te „Bam­ber­ger Schlem­mer­kist­la“ kann ab sofort auch im Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land erwor­ben werden

Das bekann­te Schlem­mer­kist­la wird ger­ne zu beson­de­ren Anläs­sen ver­schenkt, da der „Geschen­ke-Klas­si­ker“ vie­le lecke­re regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten aus unse­rer Regi­on beinhal­tet. Die Neu­auf­la­ge des Schlem­mer­kistlas wur­de bereits im März von Land­rat Johann Kalb und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert. Seit­dem wur­den bereits vie­le Kist­la ver­kauft. Die gro­ße Nach­fra­ge ist sehr erfreu­lich und zeigt deut­lich, dass die Verbraucher/​Innen die regio­na­len Pro­duk­te wert­schät­zen. Denn mit dem Kauf des Schlem­mer­kistlas unter­stüt­zen Sie vie­le regio­na­le hand­werk­lich pro­du­zie­ren­de Betrie­be und erhal­ten somit die regio­na­le Viel­falt in der Genuss­land­schaft Bamberg.

Das Schlem­mer­kist­la ist an fol­gen­den Ver­kaufs­stel­len zum Preis von 30 Euro erhältlich:

  • Café GRÜ­NE OASE, Ohm­stra­ße 1. Falls eine grö­ße­re Men­ge der „Schlem­mer­kist­la“ benö­tigt wird, z. B. von Fir­men, die ihren Beschäf­tig­ten oder Kun­den eine Freu­de machen wol­len, emp­fiehlt es sich, kurz vor­her anzu­ru­fen (Tel. 0951/1897–2036 oder auch 0951/1897–2025) und die Bestel­lung auf­zu­ge­ben. Abhol­zei­ten sind Mon­tag bis Frei­tag von 8 Uhr bis 14 Uhr.
  • Stifts­la­den der Bür­ger­spi­tal­stif­tung in der Haupt­wach­stra­ße 9 in Bam­berg. Der Laden liegt zen­tral in der Innen­stadt und ist für den Kun­den gut erreich­bar. Öff­nungs­zei­ten sind Mon­tag bis Frei­tag von 10 Uhr bis 18 Uhr, sowie Sams­tag von 10 Uhr bis 14 Uhr.
  • Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land in der Haupt­stra­ße 3 und 5 in Frens­dorf. Zu die­sen Zei­ten kön­nen Sie das Schlem­mer­kist­la an der Muse­ums­kas­se erwer­ben: Diens­tag bis Frei­tag von 14 Uhr bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Fei­er­ta­gen von 13 Uhr bis 17 Uhr.

Bei die­ser Gele­gen­heit lohnt sich ein Besuch der Son­der­aus­stel­lung „Uto­pie Land­wirt­schaft“. Dort wird über Erfol­ge und Irr­we­ge in der Agrar­wirt­schaft erzählt und es wer­den Wege einer zukünf­ti­gen Ernäh­rung aufgezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.