Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Erfolgs­mo­dell „Fakul­tät VII“ in Kulmbach

Logo der Universität Bayreuth

Zeit­ge­mä­ße Stu­di­en­gän­ge zie­hen außer­or­dent­lich vie­le Inter­es­sier­te nach Kulmbach

Die Fakul­tät VII für Lebens­wis­sen­schaf­ten: Lebens­mit­tel, Ernäh­rung und Gesund­heit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ent­wickelt sich wie erwar­tet erfolg­reich: Die Mitarbeiter*innen in Kulm­bach rech­nen mit bis zu 700 Per­so­nen aus aller Welt, die sich für das Win­ter­se­me­ster 2021/22 für die Master­stu­di­en­gän­ge „Food Qua­li­ty and Safe­ty“, „Glo­bal Food, Nut­ri­ti­on and Health“ sowie den Bache­lor­stu­di­en­gang „Lebens­mit­tel- und Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten“ bewer­ben werden.

Die sieb­te Fakul­tät der Uni­ver­si­tät Bay­reuth erhält mit ihren Stu­di­en­an­ge­bo­ten inter­na­tio­nal gro­ßen Zuspruch: Zum ersten Seme­ster an der neu­en Fakul­tät bewar­ben sich zunächst 78 Interessent*innen, zum lau­fen­den Som­mer­se­me­ster waren es schon 369. Und die näch­sten Bewerber*innen ste­hen schon in den Start­lö­chern: Obwohl die Bewer­bungs­frist noch bis zum 1. Juli 2021 läuft, lie­gen bereits jetzt mehr als 300 Bewer­bun­gen für die bei­den eng­lisch­spra­chi­gen Master vor. Für den neu­en Bache­lor „Lebens­mit­tel- und Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten“ kann man sich noch bis 31. Juli 2021 bewer­ben. Auch hier lie­gen schon eini­ge inter­es­san­te Bewer­bun­gen vor, obwohl die Abiturient*innen von 2021 aktu­ell noch auf ihre Abschluss­no­ten war­ten und sich daher erst in den näch­sten Wochen bewer­ben kön­nen. Wenn die Ent­wick­lung so wei­ter­geht, erwar­tet die Kulm­ba­cher Fakul­tät für das Win­ter­se­me­ster 2021/22 ins­ge­samt ca. 700 Bewerbungen.

„Mit unse­ren zukunfts­ori­en­tier­ten The­men tref­fen wir den Puls der Zeit“, resü­miert Prof. Dr. Ste­phan Cle­mens, Grün­dungs­de­kan der neu­en Fakul­tät. „Wir bie­ten idea­le Vor­aus­set­zun­gen, um die mit­ein­an­der ver­wo­be­nen glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen der nach­hal­ti­ge­ren Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on und Prä­ven­ti­on von Krank­hei­ten aus einer ganz­heit­li­chen und fach­über­grei­fen­den Per­spek­ti­ve her­aus zu stu­die­ren“, ist Prof. Dr. Ste­phan Cle­mens sicher. „Wei­ter­hin sind die Inter­na­tio­na­li­tät des Stu­di­en­an­ge­bots und die inter­dis­zi­pli­nä­ren Lehr­me­tho­den schlag­kräf­ti­ge Argu­men­te, die für uns spre­chen. Vie­le Bewerber*innen inter­es­sie­ren sich auch sehr für den Lebens­mit­tel­stand­ort Kulm­bach und freu­en sich auf ein Stu­di­um mit engem Praxisbezug.“

Um die inter­na­tio­na­le Sicht­bar­keit zu erhö­hen, wur­de von Anfang an auf eine star­ke Prä­senz im Inter­net und in den sozia­len Medi­en gesetzt. Auf den Web­sei­ten der Fakul­tät gibt es Stu­di­en­gangs­prä­sen­ta­tio­nen und Schnup­per-Vor­le­sun­gen sowie vie­le Infor­ma­tio­nen rund um das Stu­di­um in Kulm­bach. Stu­di­en­in­ter­es­sier­te aus aller Welt kön­nen sich in Online-Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen über Zoom vom inno­va­ti­ven Lehr­an­ge­bot und indi­vi­du­el­len Stu­die­ren­den­ser­vice über­zeu­gen. Wei­ter­hin wur­den in ver­schie­de­nen Län­dern Print- und Online-Anzei­gen geschal­tet. Das Kon­zept ging auf. Inzwi­schen stu­die­ren 70 Stu­die­ren­de aus 25 ver­schie­de­nen Natio­nen an der neu­en Fakultät.

„Seit ver­gan­ge­ner Woche lau­fen die Eig­nungs­ge­sprä­che für die Master­stu­di­en­gän­ge“, berich­tet Dr. Susan­ne Stre­bin, Koor­di­na­to­rin der Fakul­tät VII, und beschreibt den Aus­wahl­vor­gang: „Jede Bewer­bung wird in enger Koope­ra­ti­on mit dem Inter­na­tio­nal Office und dem Master­bü­ro der Uni­ver­si­tät Bay­reuth genaue­stens geprüft.“ Sind alle for­ma­len Kri­te­ri­en erfüllt, erfolgt die fach­li­che Begut­ach­tung in einem zwei­stu­fi­gen Eig­nungs­ver­fah­ren. Eine Aus­wahl­kom­mis­si­on ent­schei­det basie­rend auf fach­li­cher Qua­li­fi­ka­ti­on und Moti­va­ti­on, wer zu einem Eig­nungs­ge­spräch ein­ge­la­den wird. Alle Bewerber*innen, die im Eig­nungs­ver­fah­ren über­zeu­gen kön­nen, erhal­ten ein Stu­di­en­platz­an­ge­bot. Das Eig­nungs­ver­fah­ren ist anspruchs­voll: Wer sich bewirbt, ist auf­ge­for­dert, sich bereits zu Beginn des Bewer­bungs­pro­zes­ses über die Inhal­te des jewei­li­gen Stu­di­en­gangs und per­sön­li­che Moti­va­ti­on kon­kre­te Gedan­ken zu machen. Das Eig­nungs­ge­spräch bie­tet außer­dem die Gele­gen­heit, Leh­ren­de des Stu­di­en­gangs ken­nen­zu­ler­nen und indi­vi­du­el­le Fra­gen zu stel­len. Somit ent­steht bereits vor Stu­di­en­start ein hoher Iden­ti­fi­ka­ti­ons­grad mit dem Stu­di­en­gang und auch mit dem zukünf­ti­gen Studienort.

Wie vie­le neue Stu­die­ren­de de fac­to nach Kulm­bach zie­hen wer­den, ist noch nicht zu sagen, denn seriö­se Pro­gno­sen sind schwie­rig. „Die Ein­rei­se- und Visa­pro­ble­ma­tik bleibt wahr­schein­lich auch bis ins Win­ter­se­me­ster hin­ein bestehen, so ist zum Bei­spiel eine Ein­rei­se aus Indi­en im Moment gar nicht mög­lich“, berich­ten die Stu­di­en­gangs­ko­or­di­na­to­rin­nen Hel­ke Biehl und Dr. Pia Kaul. „Andern­orts wer­den aber auch die Pan­de­mie­maß­nah­men gelockert. Und Fakt ist, dass das Kulm­ba­cher Wohn­heim nahe­zu kom­plett belegt ist und wir aktu­ell nicht wis­sen, wel­che Unter­kunfts­mög­lich­kei­ten wir spe­zi­ell den inter­na­tio­na­len Stu­die­ren­den emp­feh­len kön­nen.“ Pri­va­te Unter­künf­te sind daher sehr willkommen.

Über die Fakul­tät VII der Uni­ver­si­tät Bay­reuth: www​.f7​.uni​-bay​reuth​.de, www​.twit​ter​.com/​C​a​m​p​u​s​K​u​l​m​b​ach, www​.insta​gram​.com/​c​a​m​p​u​s​_​k​u​l​m​b​ach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.