Per­so­nel­le Ver­än­de­run­gen im REGIO­MED Kli­ni­kum Coburg

Die Geschäfts­füh­rung der REGIO­MED-KLI­NI­KEN GmbH infor­miert, dass die Kran­ken­haus­di­rek­to­rin Ste­fa­nie Straub ihre Funk­ti­on am Kli­ni­kum Coburg nicht mehr wei­ter aus­füh­ren wird und Alex­an­der Schmidt­ke vor­über­ge­hend die Füh­rung des Kli­ni­kums selbst übernimmt.

„Dies geschieht im bei­der­sei­ti­gem Ein­ver­neh­men“ wie Alex­an­der Schmidt­ke, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der REGIO­MED-KLI­NI­KEN GmbH betont. Frau Straub, die vor ihrem Beginn in Coburg den Kli­nik­um­bau und ‑umzug des Cam­pus in Bad Neu­stadt gelei­tet hat, will sich neu­en beruf­li­chen Her­aus­for­de­run­gen stel­len. „Ich wün­sche Fr. Straub beruf­lich und pri­vat alles Gute und dan­ke ihr für die Zusam­men­ar­beit“, so der Haupt­ge­schäfts­füh­rer weiter.

Auf­grund der gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen im lau­fen­den Betrieb und der Neu­bau­maß­nah­me wird Alex­an­der Schmidt­ke das Kli­ni­kum mit ca. 700 Bet­ten (Akut, Tages­kli­nik und Reha) im REGIO­MED-Ver­bund zur Chef­sa­che machen und bis auf Wei­te­res die Füh­rung über­neh­men. „Mir ist bewusst, dass dies eine zusätz­li­che Bela­stung neben mei­nen Auf­ga­ben als Kon­zern­ge­schäfts­füh­rer ist und ich brau­che dabei die Unter­stüt­zung aller Füh­rungs­kräf­te aus Medi­zin, Pfle­ge und Admi­ni­stra­ti­on. Ob dies eine Dau­er­lö­sung sein kann, ent­schei­det sich in den näch­sten zwei bis drei Mona­ten nach einer aus­führ­li­chen Bestands­auf­nah­me“, so Schmidt­ke. Als Manage­ment­as­si­sten­tin, die alle Maß­nah­men und Pro­jek­te vor Ort direkt koor­di­niert, wur­de kom­mis­sa­risch Ker­stin Hof­mann beru­fen. Sie ist bereits 17 Jah­re im Kli­ni­kum und kennt die Struk­tu­ren, Pro­zes­se und vor allem die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Ker­stin Hof­mann unter­stützt den Geschäfts­füh­rer bei der Umset­zung des tages­ak­tu­el­len Geschäfts, koor­di­niert alle Vor­gän­ge und berei­tet Ent­schei­dun­gen mit vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.