Coburg: Kita-Preis HERZWER­KER für Kin­der­haus Leo

Das Foto zeigt: Staatsministerin Carolina Trautner mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinderhauses Leo Fotoquelle: StMAS/Göttert

Das Foto zeigt: Staats­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner mit den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern des Kin­der­hau­ses Leo Foto­quel­le: StMAS/​Göttert

Gro­ße Talen­te für klei­ne Her­zen – Bay­erns Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner hat den Preis HERZWER­KER für Baye­ri­sche Kin­der­ta­ges­stät­ten als Teil der breit ange­leg­ten Image­kam­pa­gne für sozia­le Beru­fe ins Leben geru­fen und das Kin­der­haus Leo in Coburg (Land­kreis Coburg) als einen der ersten Preis­trä­ger aus­ge­zeich­net. „Ich gra­tu­lie­re den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern des Kin­der­hau­ses Leo ganz herz­lich zu unse­rem HERZWER­KER-Preis“, so Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner, „das Video schil­dert ein­drucks­voll, mit welch gro­ßer Lei­den­schaft das päd­ago­gi­sche Per­so­nal aus Coburg für das inter­na­tio­na­le Umfeld der Kita arbei­tet. Da mei­ne Mut­ter aus Schwe­den kommt, bin ich selbst zwei­spra­chig auf­ge­wach­sen und fin­de es klas­se, dass die­se Mehr­spra­chig­keit päd­ago­gisch unter­stützt und auf­ge­grif­fen wird, um das Inter­es­se aller Kin­der an der Spra­che zu wecken. Die vie­len Ange­bo­te sind eine gro­ße Berei­che­rung für das gesell­schaft­li­che Mit­ein­an­der unter­schied­li­cher Kul­tu­ren. Eine bes­se­re Wer­bung für den Erzie­her­be­ruf kann es nicht geben.“

Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner ergänzt: „Ich bin nach­hal­tig von der gro­ßen krea­ti­ven Band­brei­te, der Lei­den­schaft, der Leich­tig­keit und der Tie­fe beein­druckt, mit wel­cher die Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber die Arbeit in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, gera­de auch in die­ser her­aus­for­dern­den Zeit, dar­stel­len. Die tol­len Vide­os zei­gen das rie­sen­gro­ße Poten­ti­al in der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung und sind ein Aus­hän­ge­schild für das Berufs­bild. Die­ser Preis ist zudem auch ein wich­ti­ges Zei­chen der Wert­schät­zung für unser päd­ago­gi­sches Per­so­nal. Die Beschäf­tig­ten haben nicht nur, aber gera­de auch in den letz­ten Mona­ten her­aus­ra­gen­des gelei­stet und mit viel Ein­satz und Krea­ti­vi­tät auch im Lock­down den Kon­takt zu den Kin­dern gehal­ten. Dafür gebührt ihnen mein beson­de­rer Dank!“

Im Zuge des HERZWER­KER-Prei­ses konn­ten sich Erzie­he­rin­nen und Erzie­her bzw. Teams von Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen mit einem kur­zen Video über die Tätig­keit in ihrer Ein­rich­tung bewer­ben. Alle 160 Bewer­bungs­vi­de­os aus ganz Bay­ern wur­den von der Jury mehr­fach gesich­tet. Die Preis­trä­ger erhal­ten ein Preis­geld in Höhe von 2000 Euro.

Die Gewin­nervi­de­os wer­den auf unse­rer Home­page HERZWER­KER unter: www​.herzwer​ker​.bay​ern​.de eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.