Kei­ne Johan­nis­feu­er in Bamberg

Auch heuer kein Johannisfeuer. Foto: A. Dittrich, Wiesentbote
Auch heuer kein Johannisfeuer. Foto: A. Dittrich, Wiesentbote

Der ver­gleichs­wei­se nied­ri­ge Inzi­denz­wert in der Stadt Bam­berg gibt Ver­an­stal­tern Anlass zur Hoff­nung, um den 21. Juni her­um, den Tag der Son­nen­wen­de, Johan­nis­feu­er lodern zu las­sen. Doch die aktu­ell gül­ti­ge Drei­zehn­te Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung gibt kei­nen Spiel­raum für das Event in gewohn­tem Rah­men. Sie schreibt in Para­graf 7 für öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen einen „klar begrenz­ten und gela­de­nen Per­so­nen­kreis“ vor. Zudem heißt es unmiss­ver­ständ­lich: „Fei­ern auf öffent­li­chen Plät­zen und Anla­gen ist unter­sagt.“ Damit wie­der­holt sich, was sich schon im ver­gan­ge­nen Jahr auf­grund der Rechts­la­ge erge­ben hat: Die Johan­nis­feu­er kön­nen in die­sem Jahr nicht statt­fin­den. Bleibt zu hof­fen, dass das Infek­ti­ons­ge­sche­hen die Auf­nah­me des Brauchs im kom­men­den Jahr wie­der zulässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.