HC Erlan­gen reist zum vor­letz­ten Aus­wärts­spiel der Saison

Symbolbild Handball

Schluss­spurt in der „Stärk­sten Liga der Welt“

Nur zwei Tage nach der knap­pen Heim­nie­der­la­ge gegen den TBV Lem­go reist der HC Erlan­gen zu sei­nem vor­letz­ten Aus­wärts­spiel der Sai­son. Beim TVB Stutt­gart wol­len die Fran­ken auch ohne ihre mitt­ler­wei­le neun ver­letz­ten Spie­ler alles in die Waag­scha­le wer­fen, um sich aus­wärts mit Punk­ten zu beloh­nen. Das Spiel des 36. Spiel­tags wird am mor­gi­gen Sams­tag um 19 Uhr in der Por­sche-Are­na ange­pfif­fen. SKY SPORT 5 HD über­trägt live.

Die Sai­son 2020/2021 neigt sich lang­sam dem Ende ent­ge­gen. Noch ins­ge­samt drei Mal wer­den die Fran­ken sich mit ihren Geg­nern aus der „stärk­sten Liga der Welt“ mes­sen, ehe es in die wohl­ver­dien­te Pau­se geht. Der Start­schuss für den Schluss­spurt fällt am mor­gi­gen Sams­tag, wenn der HCE beim Tabel­len­nach­barn aus Stutt­gart antritt. Mit im Gepäck rei­sen erneut gro­ße Per­so­nal­sor­gen, denn auch gegen Stutt­gart muss HC-Coach Micha­el Haaß wie­der auf etli­che sei­ner Stamm­kräf­te ver­zich­ten. Die Liste der Ver­letz­ten wird zum Ende der Sai­son immer grö­ßer. Mit Fäth, Büdel und Kell­ner feh­len dem HC Erlan­gen auf der Spiel­ma­cher­po­si­ti­on wich­ti­ge Akteu­re. Im lin­ken Rück­raum müs­sen die Fran­ken schon seit Mona­ten auf Kapi­tän Niko­lai Link ver­zich­ten, des­sen Feh­len auch in der Abwehr schmerzt. Der Aus­fall vom nor­we­gi­schen Vize-Welt­mei­ster und HC-Abwehr­chef Pet­ter Over­by ist eben­falls kaum zu kom­pen­sie­ren und auch der rech­te Rück­raum ist auf­grund der Aus­fäl­le von den bei­den Links­hän­dern Ivic und Metz­ner mehr als nur dünn besetzt. Das Ver­let­zungs­pech setzt sich auch im frän­ki­schen Tor fort, denn auch Kee­per Kle­men Fer­lin labo­riert wei­ter­hin an sei­ner Ver­let­zung. Der Ein­satz vom ange­schla­ge­nen Maxi­mi­li­an Jae­ger ist wei­ter­hin frag­lich. Damit feh­len den Erlan­gern ins­ge­samt neun Spieler.

„Es ist natür­lich eine schwe­re Situa­ti­on für uns. Die Jungs gehen auf dem Zahn­fleisch, aber wir wol­len auch in den aus­ste­hen­den Spie­len wei­ter­hin Gas geben und mit der Beset­zung, die wir haben, alles geben. Die kämp­fe­ri­sche Ein­stel­lung mei­ner Mann­schaft ist sen­sa­tio­nell. Ich bin sehr stolz auf mein Team und bin davon über­zeugt, dass wir auch gegen Stutt­gart wie­der kämp­fen bis zum Umfal­len“, zeigt sich HCE-Trai­ner Micha­el Haaß zuversichtlich.

Der näch­ste Geg­ner der Fran­ken ran­giert der­zeit mit 29:41 Punk­ten auf 14. Platz der Tabel­le. Das Team von Trai­ner Jür­gen Schwei­kardt konn­te zuletzt bei der HSG Nord­horn-Lin­gen punk­ten und sorg­te zum Bei­spiel mit Sie­gen gegen Mag­de­burg und Mels­un­gen in der Sai­son 20/21 für Überraschungen.
Auf­pas­sen müs­sen die Erlan­ger beson­ders auf den Stutt­gar­ter Rück­raum­spie­ler Vig­go Krist­jans­son, der mit 209 Toren einer der stärk­sten Wer­fer der Liga ist und somit auf Rang 5 der Sai­son­sta­ti­stik steht. Im Hin­spiel konn­te die Mann­schaft von Trai­ner Micha­el Haaß einen deut­li­chen 34:25 einen Sieg ein­fah­ren. Und auch im direk­ten Ver­gleich der bei­den Liga­kon­kur­ren­ten liegt der HC Erlan­gen mit 7 Sie­gen und nur 2 Nie­der­la­gen gegen den TVB Stutt­gart vorne.

Ob es den ver­let­zungs­ge­plag­ten Erlan­gern gelin­gen wird, die Bilanz wei­ter­hin posi­tiv zu gestal­ten, wird sich am mor­gi­gen Sams­tag zei­gen. Die bei­den Unpar­tei­ischen Tan­ja Kut­tler und Mai­ke Merz wer­den das Spiel zwi­schen den bei­den Tabel­len­nach­barn um 19 Uhr in der Por­sche-Are­na in Stutt­gart anpfei­fen. SKY Sport 5 HD über­trägt das Spiel wie gewohnt live.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.