Bam­ber­ger Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm für Kin­der von 4 bis 17 startet

Über 170 Ange­bo­te – Buchungs­start am Mon­tag, 21. Juni

Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (v.r.), Jugendpfleger Sebastian Wehner, Jugendamtsleiter Tobias Kobold und Lena Betz von der Jugendpflege wünschen sich nun, dass das Sommerferienprogramm regen Zuspruch findet. Foto: Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Gerhard Beck

Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp (v.r.), Jugend­pfle­ger Seba­sti­an Weh­ner, Jugend­amts­lei­ter Tobi­as Kobold und Lena Betz von der Jugend­pfle­ge wün­schen sich nun, dass das Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm regen Zuspruch fin­det. Foto: Amt für Bür­ger­be­tei­li­gung, Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit/​Gerhard Beck

Raus aus der Woh­nung – rein ins Ver­gnü­gen. Denn das Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm 2021 der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit hat es wirk­lich in sich: Über 170 kur­ze oder über meh­re­re Tage gehen­de Ange­bo­te und Kur­se las­sen in den gro­ßen Feri­en sicher kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men. Bür­ger­mei­ster und Sozi­al­re­fe­rent Jonas Glü­sen­kamp freut sich: „Wir haben die Zeit der Pan­de­mie hin­ter unse­ren Schreib­ti­schen genutzt und kön­nen den Kin­dern und Jugend­li­chen der Stadt das bun­te­ste und viel­fäl­tig­ste Som­mer­pro­gramm der letz­ten Jah­re prä­sen­tie­ren. Ich wün­sche allen Kin­dern span­nen­de Erleb­nis­se in der Gemein­schaft, die wir ja alle in den ver­gan­ge­nen Mona­ten so schmerz­lich ver­misst haben.“

Das Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm vom 31.07. bis zum 11.09.2021 ist kon­zi­piert für Kin­der und Jugend­li­che im Alter von vier bis 17 Jah­ren. Ent­spre­chend facet­ten­reich ist das Ange­bot, das durch Super­la­ti­ve glänzt. Zum einen: Es han­delt sich um das größ­te und viel­fäl­tig­ste Ange­bot, das es je im Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm gab.

Beim Bogenschießen geht es um Treffsicherheit. Foto: Kommunale Jugendarbeit Stadt Bamberg/Teamwärts

Beim Bogen­schie­ßen geht es um Treff­si­cher­heit. Foto: Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit Stadt Bamberg/​Teamwärts

Zum ande­ren leg­te das Team um Jugend­pfle­ger Seba­sti­an Weh­ner Wert dar­auf, dass wirk­lich für jeden jun­gen Men­schen ein pas­sen­des Ange­bot dabei ist. So fin­det sich neben Klas­si­kern wie Ten­nis, Näh­kur­se, Kajak, Thea­ter­work­shops, Cheer­lea­ding, Inline­ska­ting, Tram­po­lin­sprin­gen und Stol­len­füh­rung auch noch nie Dage­we­se­nes. Etwa Klet­ter­ta­ge in der Frän­ki­schen Schweiz, „Aben­teu­er Technik“-Angebote oder ein Besuch auf dem Bau­ern­hof, der zeigt, was dort so alles pas­siert. Jetzt hof­fen die Initia­to­ren aus dem Stadt­ju­gend­amt mit­samt den über 50 Koope­ra­ti­ons­part­nern, dass das Infek­ti­ons­ge­sche­hen sta­bil bleibt und kei­ne Ange­bo­te auf­grund von Ein­schrän­kun­gen abge­sagt wer­den müssen.

Info

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen und Pro­gramm­heft unter https://​www​.stadt​.bam​berg​.de/​f​e​r​i​e​n​p​r​o​g​r​amm. Das gedruck­te Heft liegt bei allen städ­ti­schen Behör­den aus. Das Feri­en­pro­gramm rich­tet sich auch an Kin­der mit Behin­de­rung und Beein­träch­ti­gun­gen, eine kosten­lo­se Assi­stenz­kraft wird gestellt. Buchungs­start ist am Mon­tag, 21.06.2021, über www​.fepro​net​.de/​B​a​m​b​erg.

Wei­te­re Infos auch unter https://​www​.stadt​.bam​berg​.de/​k​o​m​m​u​n​a​l​e​-​j​u​g​e​n​d​a​r​b​eit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.