2.000 Euro-Spen­de macht Musik im Bam­ber­ger Dia­ko­nie-Senio­ren­zen­trum Wil­helm Löhe

Klavierkonzert mit Beate Roux
Klavierkonzert mit Beate Roux. Foto: Anna Stumpp

Musik erreicht Men­schen jeden Alters und wirkt sich posi­tiv auf die Lebens­qua­li­tät aus. Dank der groß­zü­gi­gen Spen­de über 2.000 Euro von Alex­an­dra Böhn­lein-Schau­dienst, Geschäfts­füh­re­rin der Kond­rad Böhn­lein GmbH & Co. KG, kom­men die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner des Dia­ko­nie-Senio­ren­zen­trums Wil­helm Löhe die­sen Som­mer in den Genuss einer Kon­zert-Rei­he. Bea­te Roux mach­te Mit­te Juni den Auf­takt mit einem Kla­vier­kon­zert im Gar­ten des Pfle­ge­heims. Neben Stücken von Taschai­kow­ski und Volks­lie­dern begei­ster­te sie die Senio­ren auch mit einem musi­ka­li­schen Kurz­aus­flug an den Wolf­gang­see. Ermög­licht wur­de das Kon­zert auch finan­zi­ell durch die Inter­na­tio­na­le Stif­tung zur För­de­rung von Kul­tur und Zivi­li­sa­ti­on. Der Eigen­an­teil, der sei­tens der Ein­rich­tung auf­zu­brin­gen ist, konn­te mit einem Teil der Spen­de begli­chen wer­den. Wei­te­re Kon­zer­te sind geplant. Der Rest­be­trag, der von der Spen­de dann noch übrig ist, fließt in die Musik­the­ra­pie, die im Senio­ren­zen­trum Wil­helm Löhe für die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner ange­bo­ten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.