Ten­nis­hal­le in Mrkt­red­witz voll­stän­dig abgebrannt

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

MARKT­RED­WITZ, LKR. WUN­SIE­DEL. Glück­li­cher­wei­se ohne Ver­letz­te brann­te am Mon­tag­abend eine Sport­hal­le voll­stän­dig ab. Ein Sach­scha­den im sechs­stel­li­gen Bereich und ein Groß­ein­satz der Ret­tungs­kräf­te die Fol­ge waren die Bilanz des Brandes.

Am Mon­tag­abend, gegen 19.30 Uhr, mel­de­ten auf­merk­sa­me Mit­tei­ler ein Feu­er in der Ten­nis­hal­le. Beim Ein­tref­fen von Poli­zei und Feu­er­wehr stand das Bau­werk bereits in Voll­brand. Als die Flam­men aus­bra­chen, hielt sich ein Sport­ler im Neben­bau auf. Die­ser konn­te noch recht­zei­tig und unver­letzt den Bereich ver­las­sen. Die 50 auf 50 Meter gro­ße Sport­hal­le im Von-Cramm-Weg brann­te kom­plett nie­der, wodurch ein Scha­den von etwa 200.000 Euro ent­stand. Poli­zei­be­am­te sperr­ten das umlie­gen­de Gebiet und muss­ten den Ver­kehr regeln. Auch ein Poli­zei­hub­schrau­ber unter­stütz­te das Ein­satz­ge­sche­hen. Einer Viel­zahl von Feu­er­wehr­kräf­ten gelang es am spä­ten Abend, den Brand zu löschen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof über­nahm die Ermitt­lun­gen zur Brandursache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.