Die­be schla­gen erneut auf Creid­lit­zer Fried­hof zu

Teile des entwendeten Grabschmucks
Teile des entwendeten Grabschmucks

COBURG. Zum wie­der­hol­ten Mal mach­ten sich Die­be am Grab­schmuck meh­re­rer Urnen­grä­ber am Creid­lit­zer Fried­hof zu schaf­fen. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt mitt­ler­wei­le bei meh­re­ren hun­dert Euro.

Bereits Anfang der ver­gan­ge­nen Woche mel­de­ten meh­re­re Grab­be­sit­zer den Dieb­stahl von Blu­men­sträu­ßen und Gestecken von Grä­bern auf dem Creid­lit­zer Fried­hof im Flo­ri­an­weg. Am Wochen­en­de schlu­gen ver­mut­lich die glei­chen Die­be erneut zu. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt mitt­ler­wei­le bei mehr als 200 Euro. Vier Grab­be­sit­zer sind betroffen.

Die Cobur­ger Poli­zei bit­tet nun Anwoh­ner und vor allem Fried­hofs­be­su­cher um ihre Mit­hil­fe. Wer in der ver­gan­ge­nen Woche am Creid­lit­zer Fried­hof ver­däch­ti­ge Per­so­nen wahr­ge­nom­men hat, wird gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 an die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on zu wen­den. Die Poli­zei Coburg ermit­telt in vier Fäl­len wegen Diebstahls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.