Sel­ber Wöl­fe: Kana­di­scher Import­stür­mer Pas­cal Aquin neu im Wolfsbau

„Jung, hung­rig und energiegeladen“

Der Neue in Selb / Foto: Privat

Der Neue in Selb / Foto: Privat

Der 23-jäh­ri­gen Mit­tel­stür­mer betritt Neu­land, hat er doch bis­lang noch nie in Euro­pa gespielt, stößt aber mit besten Refe­ren­zen zu unse­ren Sel­ber Wöl­fen. Zuletzt war Pas­cal in der ECHL aktiv, hat jedoch dar­über hin­aus schon 17 AHL-Spie­le vor­zu­wei­sen. Der Links­schüt­ze soll das Wolfs­ru­del neben sei­nen spie­le­ri­schen Qua­li­tä­ten mit sei­ner Ener­gie und posi­ti­ven Ein­stel­lung berei­chern. Mit den besten Emp­feh­lun­gen aus Nord­ame­ri­ka „Ich habe mich bei eini­gen Trai­nern, die ich noch aus mei­ner Zeit als Spie­ler in Nord­ame­ri­ka ken­ne, über Pas­cal infor­miert. Er wur­de mir wärm­stens emp­foh­len“, weiß Wöl­fe-Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger zu berich­ten. „Pas­cal wird von erfah­re­nen Trai­nern in den höch­sten Tönen gelobt. Ich will da mal nur ein paar Aus­sa­gen auf­zäh­len: Einer mei­ner Lieb­lings­spie­ler – ein Füh­rungs­spie­ler und groß­ar­ti­ger Mann­schafts­ka­me­rad – leicht zu füh­ren – sta­bil – gute Geschwin­dig­keit und Beschleu­ni­gung – hat jeden Tag ein Lächeln auf den Lip­pen – nimmt im Team jede Rol­le ein, die von ihm ver­langt wird“, so Hohen­ber­ger weiter.

„Uns ist voll­kom­men klar, dass Euro­pa für Pas­cal abso­lu­tes Neu­land ist und er auf­grund sei­nes Alters noch nicht viel Erfah­rung mit­bringt. Doch wir sind abso­lut über­zeugt, dass er den Sprung schaf­fen und vie­le Eigen­schaf­ten mit­brin­gen wird, die für uns als Auf­stei­ger wich­tig sind. Pas­cal ist jung und hung­rig. Er will etwas errei­chen, noch bes­ser wer­den und so hoch­klas­sig wie nur irgend mög­lich spie­len. Zudem bringt Pas­cal eine gewis­se Kör­per­grö­ße und viel posi­ti­ve Ener­gie mit aufs Eis. Das wird unse­rer Mann­schaft gut­tun. Er war mein Favo­rit für unse­re drit­te Kon­tin­gent­stel­le und ich bin froh, dass es geklappt hat. In unse­ren bis­he­ri­gen Gesprä­chen habe ich Pas­cal als net­ten, zuvor­kom­men­den Men­schen wahr­ge­nom­men, der voll Moti­va­ti­on strot­zend zu uns sto­ßen wird“, freut sich unser Trai­ner auf sei­nen neu­en Kanadier.

Vor­freu­de auf die kom­men­den Herausforderungen

„Ich kom­me nach Deutsch­land, um eine neue Erfah­rung im Leben zu machen. Dass ich die Chan­ce bekom­me, in Euro­pa Eis­hockey zu spie­len, ist eine groß­ar­ti­ge Her­aus­for­de­rung für mich“, freut sich der Kana­di­er, der auch schon 17 AHL-Spie­le vor­zu­wei­sen hat, bereits heu­te auf sei­ne Ankunft im Wolfs­bau. „Klar wer­de ich mich erst auf die gro­ße Eis­flä­che ein­stel­len müs­sen. Aller­dings sehe ich dies als eine neue reiz­vol­le Auf­ga­be für mich. Ich habe kei­ner­lei Beden­ken, dass mir das nicht gelin­gen wird. Viel­mehr freue ich mich dar­auf, mich auch die­ser neu­en Her­aus­for­de­rung zu stel­len“, blickt Pas­cal zuver­sicht­lich in die Zukunft.

Schnell, hart arbei­tend mit Zug zum Tor Pas­cal ist kein Mann gro­ßer Wor­te. Kurz, knapp, sach­lich und auf den Punkt brin­gend kom­mu­ni­ziert der jun­ge Mann. Und so wer­den wir ihn ab der kom­men­den Sai­son auch auf dem Eis ken­nen­ler­nen, beschreibt er sich doch selbst als „einen schnel­len, stets hart arbei­ten­den Spie­ler mit Zug zum Tor“. „Mein per­sön­li­ches Ziel ist es, in jedem Spiel mei­ne best­mög­li­che Lei­stung zu brin­gen und zu zei­gen, was ich kann“, so der Mit­tel­stür­mer wei­ter. „Und als Mann­schaft soll­ten wir – auch als Auf­stei­ger – immer mit dem höch­sten Ziel, näm­lich dem Gewinn der Mei­ster­schaft, in die Sai­son starten.“

Pas­cal Aquin

Sel­ber Wöl­fe, DEL2 – neu, zuletzt Jack­son­vil­le Ice­men (USA)

  • Geburts­tag: 03.07.1997
  • Geburts­ort: Le Gar­deur, Que­bec, Kanada
  • Grö­ße: 1,88 m
  • Gewicht: 91 kg

Der VER Selb e.V. wünscht Pas­cal eine erfolg­rei­che und ver­let­zungs­freie Sai­son 2021/2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.