Hoch­schu­le Hof ver­gibt Sti­pen­di­en zur För­de­rung der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on in der öffent­li­chen Verwaltung

Hochschule Hof
Hochschule Hof

Die Hoch­schu­le für Ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Hof schreibt 15 Sti­pen­di­en für den berufs­be­glei­ten­den Bache­lor­stu­di­en­gang Digi­ta­le Ver­wal­tung im Win­ter­se­me­ster 2021/22 aus, die vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Digi­ta­les geför­dert werden. 

Die Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­rin für Digi­ta­les, Judith Ger­lach, bezeich­ne­te bei der Eröff­nungs­ver­an­stal­tung im März das neue Kom­pe­tenz­zen­trum Digi­ta­le Ver­wal­tung als wich­ti­ge Säu­le des Digi­tal­cam­pus Bay­ern. Es sei wich­tig, dass „jemand da ist, der den digi­ta­len Wan­del orga­ni­sa­to­risch und recht­lich vor­an­treibt, jemand mit smar­ten Metho­den, mit sozia­len Kom­pe­ten­zen, um die Mit­ar­bei­te­rIn­nen im Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess in der Ver­wal­tung mit­zu­neh­men.“ Genau hier setzt der berufs­be­glei­ten­de Bache­lor­stu­di­en­gang Digi­ta­le Ver­wal­tung an für den das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Digi­ta­les 15 Teil­sti­pen­di­en im Win­ter­se­me­ster 2021/22 auslobt.

Zukunfts­wei­sen­des Lehr­kon­zept im digi­ta­len Zwil­ling einer Behörde

Neben For­schung und Pra­xis stellt die Leh­re eine wich­ti­ge Säu­le im Drei­klang des Kom­pe­tenz­zen­trums Digi­ta­le Ver­wal­tung dar. In der Leh­re wer­den in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams rea­li­täts­nä­he Lösun­gen erar­bei­tet, die dann zügig in die Pra­xis umge­setzt wer­den kön­nen – ent­spre­chend dem ganz­heit­li­chen Manage­ment­mo­dell für die öffent­li­che Ver­wal­tung, das bereits heu­te Leit­fa­den des Stu­di­en­gangs Digi­ta­le Ver­wal­tung der Hoch­schu­le Hof ist. Mit der zukünf­ti­gen Durch­füh­rung der Leh­re im digi­ta­len Zwil­ling einer Behör­de kann eine grö­ße­re Pra­xis­nä­he für die Stu­die­ren­den geschaf­fen und die Leh­re anwen­dungs­ori­en­tiert gestal­tet wer­den. Ein wich­ti­ger Bau­stein des berufs­be­glei­ten­den Ansat­zes ist dabei das digi­ta­le Lehr­kon­zept. Dies stellt die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Stu­di­um sicher und gewähr­lei­stet den­noch einen per­sön­li­chen Aus­tausch zwi­schen Stu­die­ren­den und Lehrenden.

Antrags­stel­lung ist ab sofort möglich 

Die Bewer­bungs­pha­se für die Sti­pen­di­en ist jetzt ange­lau­fen. Die Sti­pen­di­en wer­den für das gesam­te Stu­di­um des Bache­lor­stu­di­en­gangs Digi­ta­le Ver­wal­tung gewährt, maxi­mal jedoch 8 Seme­ster. Die Gesamt­hö­he der För­de­rung beträgt 50 % der Studiengebühren.

Wei­te­re Informationen 

Wel­che Aus­wahl­kri­te­ri­en es für die Ver­ga­be der Sti­pen­di­en gibt, wie das Aus­wahl­ver­fah­ren abläuft und wie Sie sich bewer­ben kön­nen, ist hier nach­zu­le­sen:https://​www​.kom​pe​tenz​zen​trum​-digi​ta​le​-ver​wal​tung​.de/​s​t​i​p​e​n​d​i​e​n​.​h​tml

Alle Details zum berufs­be­glei­ten­den Bache­lor­stu­di­en­gang Digi­ta­le Ver­wal­tung sind hier abruf­bar: www​.bache​lor​-digi​ta​le​-ver​wal​tung​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.