Nem­schen­reuth: Evan­ge­li­sche Fami­li­en­bil­dungs­stät­te Vil­la Kun­ter­bunt bot Som­mer­schnitt­kurs für Obstbäume

Auch Obstbäume schneiden will gelernt sein / Foto: Privat

Auch Obst­bäu­me schnei­den will gelernt sein / Foto: Privat

Wir dür­fen wie­der! Nach den Coro­na beding­ten lan­gen Mona­ten ohne Ver­an­stal­tun­gen tra­fen sich am Sams­tag, 05.06.2021 zehn Frau­en zum Som­mer­schnitt­kurs für Obst­bäu­me. Frau Chri­sti­ne Ber­ner, Streu­obst­päd­ago­gin, führ­te sehr anschau­lich in den Jah­res­lauf eines Bau­mes ein. So wur­de gleich am Anfang deut­lich, wel­che Vor­tei­le ein Som­mer­schnitt für ein gesun­des Wachs­tum und rei­chen Frucht­ertrag hat. Auch über die unter­schied­li­chen Mög­lich­kei­ten einen Baum „in Form“ zu brin­gen (Erziehungsschnitt/​Erhaltungsschnitt/​Erneuerungsschnitt) und wann wel­cher Schnitt ange­wandt wird erklär­te Frau Ber­ner an Hand von Bei­spie­len aus ihrer Pra­xis. Vor dem prak­ti­schen Teil folg­te eine detail­lier­te Beschrei­bung der benö­tig­ten Werk­zeu­ge und der dazu not­wen­di­gen kor­rek­ten Pfle­ge, z.B. das Abfackeln von Sche­ren mit einem Bun­sen­bren­ner, um die Über­tra­gung von Schäd­lin­gen über die Werk­zeu­ge zu ver­hin­dern. Nun ging es ans Schnei­den: gemein­sam umrun­de­ten wir den aus­ge­wähl­ten Kirsch­baum und ver­such­ten unser neu­es Wis­sen anzu­wen­den: wel­chen Ast wür­den wir weg­neh­men, wo am besten anfan­gen….., nach jedem Schnitt wur­de neu begut­ach­tet, dis­ku­tiert und ent­schie­den. Gut gerü­stet mit neu­em Wis­sen gehen wir nach Hau­se zu den eige­nen Obst­bäu­men, die auf einen Schnitt warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.