Neu­stadt an der Aisch: Motor­rad­fah­rer bei Ver­kehrs­un­fall töd­lich verletzt

Symbolbild Polizei

xNeu­stadt a. d. Aisch (ots) – Heu­te (11.06.2021) kam es auf der Staats­stra­ße 2255 bei Neu­stadt a. d. Aisch zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall. Ein 52-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer erlitt beim Zusam­men­stoß mit einem Pkw töd­li­che Ver­let­zun­gen. Der­zeit läuft die Unfall­auf­nah­me – der betrof­fe­ne Strecken­ab­schnitt ist in bei­de Fahrt­rich­tun­gen gesperrt.

Gegen 13:15 Uhr war ein 49-jäh­ri­ger Mann mit einem Pkw vom Gemein­de­teil Schel­lert auf der Staats­stra­ße 2255 in Fahrt­rich­tung Neu­stadt a. d. Aisch unter­wegs. Als er an der Abzwei­gung in Rich­tung des Gemein­de­teils Unter­schwei­n­ach nach links von der Staats­stra­ße abbie­gen woll­te, kam es zur Kol­li­si­on mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Motorrad.

Bei dem Unfall erlitt der 52-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­rer der­art schwe­re Ver­let­zun­gen, dass er noch an der Unfall­stel­le ver­starb. Der Auto­fah­rer zog sich eben­falls Ver­let­zun­gen zu und muss­te in einem Kran­ken­haus ver­sorgt werden.

Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Neu­stadt a. d. Aisch über­nah­men die Unfall­auf­nah­me. Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft bin­den die Poli­zei­be­am­ten einen Sach­ver­stän­di­gen in die Ermitt­lun­gen ein. Sowohl das Motor­rad (Duca­ti) als auch der Pkw (Nisan) waren auf­grund der star­ken Beschä­di­gun­gen nicht mehr fahr­be­reit. Die Poli­zei stell­te bei­de Fahr­zeu­ge sicher.

Die Staats­stra­ße 2255 ist der­zeit in dem betrof­fe­nen Abschnitt kom­plett gesperrt. Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr lei­ten den Ver­kehr ab. Die Ver­kehrs­sper­re wird nach aktu­el­ler Ein­schät­zung bis min­de­stens 16:30 Uhr auf­recht­erhal­ten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.