Bay­reuth: Neu­er Assi­stant Coach ist gefun­den – Mau­ricio Par­ra wech­selt zu den Heroes Of Tomorrow

symbolbild basketball

Die durch den Weg­gang von Lars Masell auf der Co-Trai­ner Posi­ti­on bei medi bay­reuth ent­stan­de­ne Lücke ist bereits wie­der geschlos­sen. An der Sei­te von Head Coach Raoul Kor­ner wird in der kom­men­den Sai­son Mau­ricio Par­ra als Assi­stant Coach fun­gie­ren. Der 48-jäh­ri­ge Spa­ni­er wur­de im rhein­land-pfäl­zi­schen Zwei­brücken gebo­ren und war zuletzt als Co-Trai­ner von Derrick Allen bei RASTA Vech­ta in der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga aktiv.

Sei­ne Trai­ner­lauf­bahn begann der Fami­li­en­va­ter in Öster­reich, wo er in Wien, Wels und St. Pöl­ten tätig war. Als Co-Trai­ner der Bay­reu­ther Bas­ket­ball Legen­de Georg „Schorsch“ Kämpf trat Par­ra 2003 bei den WAL­TER Tigers Tübin­gen sei­ne erste Stel­le in der Bas­ket­ball Bun­des­li­ga an. Über Chem­nitz, noch­mals Tübin­gen und erneut unter Georg Kämpf beim damals noch in der ProA spie­len­den FC Bay­ern Mün­chen, kam ‚Mau­ro‘ Par­ra als Assi­stant Coach zu ALBA BER­LIN, wo der gelern­te Über­set­zer für Spa­nisch, Deutsch und Eng­lisch von 2010 bis 2015 mit Gor­don Her­bert und Sasa Obra­do­vic arbei­te­te und mit den Alba­tros­sen 2013 sowie 2014 Deut­scher Pokal­sie­ger wur­de. 2015 wech­sel­te er zu den EWE Bas­kets nach Olden­burg an die Sei­te von Mla­den Dri­jen­cic, mit denen er 2016 im Play­off-Vier­tel­fi­na­le auf medi bay­reuth traf.

Mau­ricio Par­ra hat bei medi bay­reuth einen Ein­jah­res­ver­trag unterzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.