Mikro­mo­bi­li­täts-Markt­füh­rer Lime bringt E‑Scooter ab heu­te nach Erlangen

Ab dem heu­ti­gen Mitt­woch las­sen sich die E‑Scooter von Lime auch in Erlan­gen aus­lei­hen. Das Unter­neh­men star­tet vor Ort mit einer Flot­te von ins­ge­samt 200 E‑Scootern und unter­streicht damit sein Enga­ge­ment in der Metro­pol­re­gi­on um Nürn­berg und Fürth. Dane­ben pro­fi­tie­ren die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer in der gesam­ten Regi­on von einem redu­zier­ten Preis von aktu­ell 20 Cent je Fahr­mi­nu­te und dem Weg­fall der Ent­sper­rungs­ge­bühr. Unter den drei Anbie­tern vor Ort, hat Lime damit das attrak­tiv­ste Ange­bot für die typi­sche Stadt­fahrt von unter 20 Minu­ten. Lime ist der welt­weit füh­ren­de Anbie­ter von Mikro­mo­bi­li­tät wie elek­trisch betrie­be­ne E‑Roller und E‑Bikes, die per Smart­pho­ne aus­ge­lie­hen wer­den können.

„Wir stel­len unser Ange­bot in enger Abspra­che mit der Stadt Erlan­gen zur Ver­fü­gung, um die­se neue Mög­lich­keit der Nah­mo­bi­li­tät ver­ant­wor­tungs­voll aus­zu­bau­en und der Stadt damit Lösun­gen für Ver­kehrs­pro­ble­me wie Staus oder Luft­ver­schmut­zung zu bie­ten“, sagt Alex­an­der Graf von Pfeil, Gene­ral Mana­ger von Lime.

Beson­de­res Augen­merk wird dar­auf gelegt, dass die Elek­tro-Scoo­ter das vor­han­de­ne ÖPNV-Netz in Erlan­gen best­mög­lich ergän­zen und nicht als stö­rend emp­fun­den wer­den. Das gesam­te Betriebs­ge­biet in Erlan­gen umfasst 21 Quadratkilometer.

Wäh­rend des lau­fen­den Akti­ons­zeit­raums bis zum 31. August kön­nen unse­re Kun­din­nen und Kun­den die Scoo­ter in Erlan­gen, Nürn­berg und Fürth kosten­los ent­sper­ren und für 20 Cent pro Minu­te ausleihen.

„Gera­de in der aktu­el­len Zeit wol­len wir den Men­schen in Erlan­gen und der gesam­ten Metro­pol­re­gi­on eine siche­re Mobi­li­täts­op­ti­on bie­ten, die es erlaubt, Abstand zu hal­ten und an der fri­schen Luft unter­wegs zu sein. Gleich­zei­tig wol­len wir dazu bei­tra­gen, den ÖPNV in der gesam­ten Regi­on zu Stoß­zei­ten etwas zu ent­la­sten“, ergänzt von Pfeil.

Lime weist sei­ne Nut­ze­rin­nen und Nut­zer dar­auf hin, jeder­zeit ver­ant­wor­tungs­be­wusst zu fah­ren. Dazu gehört die Emp­feh­lung, wäh­rend der Fahrt einen Helm zu tra­gen, die Ver­kehrs­re­geln ein­zu­hal­ten, nur auf Stra­ßen sowie Fahr­rad­we­gen und nicht auf Fuß­gän­ger­we­gen zu fah­ren, nicht vor Ein­fahr­ten und Ein­gän­gen zu par­ken und auf Fuß­gän­ger, Fahr­rad­fah­rer und Autos zu ach­ten. Außer­dem wei­sen wir unse­re Kun­den in der App auf die zuläs­si­gen Abstell­be­rei­che hin. Nach der Fahrt ist ein Foto vom kor­rekt gepark­ten Scoo­ter ver­pflich­tend, um Falsch­par­ken zu verhindern.