Sor­op­ti­mist Forch­heim Kai­ser­pfalz unter­stützt die „Klapp­stuhl­Kul­Tour“

Birgit Rosbigalle (Präsidentin Soroptimist Forchheim Kaiserpfalz), rechts Petra Göttlicher (Vorsitzende KlappstuhlKulTour). Foto: Petra Göttlicher
Birgit Rosbigalle (Präsidentin Soroptimist Forchheim Kaiserpfalz), rechts Petra Göttlicher (Vorsitzende KlappstuhlKulTour). Foto: Petra Göttlicher

Vor ein­ein­halb Jah­ren hat­te Petra Gött­li­cher aus Nie­der­fel­len­dorf die Idee, dass Kul­tur für alle Men­schen zugäng­lich sein soll­te und unse­re schö­ne Frän­ki­sche Schweiz einen her­vor­ra­gen­den Rah­men bie­tet, um Büh­ne für ver­schie­den­ste Events zu sein. Die Idee reif­te und was dar­aus wur­de, ist ein ein­zig­ar­ti­ges Pro­jekt: Die Klapp­stuhl­Kul­Tour. Das Prin­zip ist ein­fach, wie geni­al: Im Wie­sent- und Tru­bach­tal bie­tet der inzwi­schen gegrün­de­te Ver­ein an unge­wöhn­li­chen Orten kul­tu­rel­le Events an. Jeder, der kom­men mag, bringt sei­nen Klapp­stuhl mit – und darf genie­ßen. Ob Musik, Thea­ter, Schau­spiel, für jeden Geschmack soll etwas dabei sein.

Die­se Idee und den Ver­ein zu unter­stüt­zen, war für die Mit­glie­der des Ser­vice­clubs Sor­op­ti­mist Forch­heim Kai­ser­pfalz ein Anlie­gen. Bir­git Ros­bi­gal­le, Prä­si­den­tin des Clubs, freut sich, dass „so auch alle Alters­grup­pen, unab­hän­gig vom Ein­kom­men, Zugang zur Kul­tur, gera­de in Kri­sen­zei­ten, mög­lich sein kann“. Denn der Ein­tritt ist bei den Ver­an­stal­tun­gen der Klapp­stuhl­Kul­Tour auf Spen­den­ba­sis. Unter­stützt haben die Sor­op­ti­mi­stin­nen das Vor­ha­ben mit einer Spen­de von 10 Klapp­stüh­len. Soll­ten näm­lich Besu­cher kei­nen eige­nen Klapp­stuhl besit­zen oder kei­nen trans­por­tie­ren kön­nen, so ste­hen zum Ver­leih nun auch Klapp­stüh­le für die Besu­cher zur Verfügung.

Ver­an­stal­tun­gen und nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Ver­ein fin­det man im Netz unter www​.klapp​stuhl​-kul​tour​.de, die Spon­so­ren Sor­op­ti­mist Forch­heim Kai­ser­pfalz ist ein ein Ser­vice­club im welt­wei­ten Netz­werk berufs­tä­ti­ger Frau­en und unter­stützt und för­dert Kin­der, Frau­en, Kul­tur und viel­fäl­ti­ge Pro­jek­te in unse­rer Region!