Qua­li­fi­zier­ter Miet­spie­gel für Bayreuth

Ver­sand der Anschrei­ben an Mie­ter und Ver­mie­ter beginnt im Juni

Die Stadt Bay­reuth wird erst­mals einen qua­li­fi­zier­ten Miet­spie­gel erstel­len. Mit der Erstel­lung wur­de das ALP Insti­tut für Woh­nen und Stadt­ent­wick­lung GmbH in Ham­burg beauf­tragt. Mit dem Ver­sand der Anschrei­ben beginnt nun die Erhebungsphase.

Ein qua­li­fi­zier­ter Miet­spie­gel sorgt für Trans­pa­renz auf dem Woh­nungs­markt und schafft Rechts­si­cher­heit. Er doku­men­tiert die orts­üb­li­che Ver­gleichs­mie­te für ver­schie­de­ne Woh­nungs­ty­pen und ist daher von gro­ßer prak­ti­scher Bedeu­tung für den Aus­gleich zwi­schen Mie­te­rin­nen und Mie­tern und Ver­mie­te­rin­nen und Vermietern.

In den kom­men­den Tagen star­tet der Ver­sand der Anschrei­ben an rund 5.000 Mieter­haus­hal­te sowie etwa 2.000 Ver­mie­te­rin­nen und Ver­mie­ter von Woh­nun­gen in Bay­reuth, die zuvor mit­tels einer Stich­pro­ben­zie­hung ermit­telt wur­den. Hier­für wur­den Ein­woh­ner­mel­de­da­ten und Eigen­tü­mer­da­ten ver­ar­bei­tet. Für die Eigen­tü­mer­da­ten wur­de auf Daten der Abfall­wirt­schaft zurück­ge­grif­fen. Die Fra­gen kön­nen über einen per­sön­li­chen Zugangs­schlüs­sel unter https://​www​.alp​-insti​tut​.de/​b​a​y​r​e​uth im Inter­net beant­wor­tet wer­den. Die Ver­bin­dung zu der Online-Mas­ke erfolgt ver­schlüs­selt. Alter­na­tiv kann der Fra­ge­bo­gen in Papier­form beant­wor­tet werden.

Im Rah­men der Miet­spie­gel­erhe­bung möch­te die Stadt Bay­reuth, in Abspra­che mit dem Haus- und Grund­be­sit­zer­ver­ein Bay­reuth und dem Mie­ter­ver­ein Bay­reuth und Umge­bung, dar­auf hin­wei­sen, dass die Mit­wir­kungs­be­reit­schaft zum Aus­fül­len der Fra­ge­bö­gen ganz ent­schei­dend für die spä­te­re Qua­li­tät des Miet­spie­gels und damit für die Dar­stel­lung der orts­üb­li­chen Ver­gleichs­mie­te in der Stadt Bay­reuth sein wird.

Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 13 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) kön­nen über fol­gen­den Link her­un­ter­ge­la­den wer­den: https://​www​.alp​-insti​tut​.de/​b​a​y​r​e​u​t​h​-​d​a​t​e​n​s​c​h​utz

Wer kei­ne Mög­lich­keit hat, die Infor­ma­tio­nen im Inter­net abzu­ru­fen, bekommt das Infor­ma­ti­ons­blatt ger­ne per Post zuge­schickt. Hier­für ste­hen die Mit­ar­bei­ter des Sozial‑, Ver­si­che­rungs- und Woh­nungs­am­tes der Stadt Bay­reuth unter der Tele­fon­num­mer 0921 25–1632 zur Ver­fü­gung. Das beauf­trag­te Miet­spie­gel­in­sti­tut wur­de zur Ein­hal­tung aller daten­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen ver­pflich­tet. Der erste qua­li­fi­zier­te Miet­spie­gel für die Stadt Bay­reuth soll im Früh­jahr 2022 in Kraft treten.

Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten

Unter https://​www​.alp​-insti​tut​.de/​b​a​y​r​e​uth fin­den Inter­es­sier­te wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur aktu­el­len Erhe­bung. Außer­dem ste­hen die Ansprech­part­ner des mit der Erhe­bung beauf­trag­ten ALP Insti­tuts für Woh­nen und Stadt­ent­wick­lung GmbH werk­tags von 9 bis 17 Uhr unter der Tele­fon­num­mer 040 3346476–53 und der Mail-Adres­se mieten@​alp-​institut.​de ger­ne zur Verfügung.

Die Mit­ar­bei­ter des Sozial‑, Ver­si­che­rungs- und Woh­nungs­am­tes der Stadt Bay­reuth sind für all­ge­mei­ne Rück­fra­gen von Mon­tag bis Frei­tag von 8 bis 12 Uhr und Mitt­woch zusätz­lich von 14 bis 16 Uhr unter der Tele­fon­num­mer 0921 25–1632 oder per Mail unter mietspiegel@​stadt.​bayreuth.​de erreichbar.