Erlan­ger Rat­haus­Re­port vom 04.06.2021

„WÜRDEMENSCHEN_ERLANGEN 2021“

Der Künst­ler Jörg Amo­nat (Ber­lin) ver­an­stal­tet ab Frei­tag, 11. Juni, bis Ende des Jah­res das par­ti­zi­pa­ti­ve Kunst­pro­jekt „WÜRDEMENSCHEN_ERLANGEN 2021“. Es fin­det an 14 ver­schie­de­nen Orten in Erlan­gen statt. Schirm­herr des Kunst­pro­jekts ist der Baye­ri­sche Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herrmann.
Nähe­re Infor­ma­tio­nen, zum Hin­ter­grund des Pro­jekts sowie zu Ver­lauf und Koope­ra­ti­ons­part­nern möch­ten wir Ihnen im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz erläu­tern. Sie fin­det vir­tu­ell statt. Bit­te mer­ken Sie sich dazu fol­gen­den Ter­min vor:
Mitt­woch, 9. Juni, 11:00 Uhr.

Als Gesprächs­part­ner ste­hen neben dem Künst­ler Jörg Amo­nat Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik, Nora Hahn-Hobeck (Demo­kra­tie leben), Bir­git Keß­ner-Schulz (Mönau­schu­le) sowie Peter Ste­ger vom Bür­ger­mei­ster- und Pres­se­amt der Stadt zur Verfügung.

Für eine Teil­nah­me mel­den Sie sich bit­te per E‑Mail (presse@​stadt.​erlangen.​de). Der Zugangs­link wird dann zur Ver­fü­gung gestellt.
Ihre RR-Redaktion


Inhal­te
  1. Frü­he­rer Orts­bei­rats­vor­sit­zen­der Pusch­mann fei­ert 80. Geburtstag
  2. Impf­zen­trum: Der­zeit fast nur Zweitimpfungen
  3. Stadt­teil­bei­rat Süd trifft sich wie­der virtuell
  4. Bür­ger­amt am Mitt­woch geschlossen
  5. Abfall­rat­ge­ber für Neu­bür­ger aktualisiert
  6. Ohm­stra­ße zwei Tage gesperrt

Mel­dun­gen

Bit­te Sperr­frist beach­ten: Sams­tag, 5. Juni, 20:00 Uhr !!!

Frü­he­rer Orts­bei­rats­vor­sit­zen­der Pusch­mann fei­ert 80. Geburtstag

Der frü­he­re Orts­bei­rats­vor­sit­zen­de von Ten­nen­lo­he, Diet­rich Pusch­mann, fei­ert am Sonn­tag, 6. Juni, sei­nen 80. Geburts­tag. Glück­wün­sche über­mit­tel­te dem in Bres­lau Gebo­re­nen auch Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik. Von der Grün­dung 1973 bis ins Jahr 2002 gehör­te Pusch­mann dem Orts­bei­rat, ab 1978 als Vor­sit­zen­der an. Seit mehr als 20 Jah­ren enga­giert sich der frü­he­re Geschäfts­füh­rer des Funk­hau­ses Nürn­berg als Vor­sit­zen­der des Kunst­krei­ses Ten­nen­lo­he e. V.


Impf­zen­trum: Der­zeit fast nur Zweitimpfungen

Auf­grund der knap­pen Impf­stoff­si­tua­ti­on bekom­men die Impf­zen­tren in Bay­ern wei­ter­hin nur die Vak­zi­ne für die tur­nus­mä­ßig not­wen­di­gen Zweit­imp­fun­gen gelie­fert. Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt kann mit sei­nen Außen­stel­len in Her­zo­gen­au­rach, Höchstadt und Ecken­tal sowie sei­nen mobi­len Teams in der kom­men­den Woche (7. bis 13. Juni) daher nur rund 3.000 Imp­fun­gen durch­füh­ren. In der kom­men­den Woche wird das Impf­zen­trum in der Sedan­stra­ße daher ledig­lich an drei Tagen geöff­net sein, um die anste­hen­den Zweit­imp­fun­gen durch­zu­füh­ren. Die Außen­stel­len wer­den jeweils an zwei Tagen geöffnet.

Die Tat­sa­che, dass nun in der drit­ten Woche in Fol­ge der Schwer­punkt der Impf­zen­tren auf der Durch­füh­rung der Zweit­imp­fun­gen liegt, hat zur Fol­ge, dass der Fort­schritt inner­halb der Prio­ri­täts­grup­pe 3 (Imp­fun­gen mit erhöh­ter Prio­ri­tät) wei­ter sta­gniert. Die­ser Prio­ri­täts­grup­pe sind gemäß Coro­na-Impf­ver­ord­nung Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zwi­schen 60 und 70 Jah­ren zuge­ord­net, Men­schen mit bestimm­ten Vor­er­kran­kun­gen und zahl­rei­che Berufs­grup­pen. Beim Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt war­ten der­zeit rund 20.000 Per­so­nen aus die­ser Grup­pe auf einen Ter­min. Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge hat daher ent­schie­den, dass die Prio­ri­sie­rung in den baye­ri­schen Impf­zen­tren zunächst nicht auf­ge­ho­ben wird.

Trotz der unbe­frie­di­gen­den Impf­stoff­si­tua­ti­on ste­hen die Stadt Erlan­gen und der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt hin­sicht­lich der Impf­quo­te ver­gleichs­wei­se gut da. Dies liegt neben der hohen Impf­quo­te des von der Stadt Erlan­gen betrie­be­nen Impf­zen­trums auch an der Dich­te und Lei­stungs­fä­hig­keit der nie­der­ge­las­se­nen Ärz­tin­nen und Ärz­te sowie an der inten­si­ven Mit­wir­kung der Kli­ni­ken am Pro­zess, vor allem der Uni­ver­si­täts­kli­nik, die auf­grund ihrer Grö­ße und Bedeu­tung für die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung in Nord­bay­ern eige­ne Vak­zin-zuwei­sun­gen erhal­ten hat. In Erlan­gen und im Land­kreis haben aktu­ell über 47 Pro­zent der Gesamt­be­völ­ke­rung min­de­stens eine erste Imp­fung erhal­ten, mehr als 22 Pro­zent davon sind mit zwei Imp­fun­gen bereits voll­stän­dig geschützt.

Alle Infor­ma­tio­nen rund um das Impf­zen­trum Erlan­gen gibt es online unter: www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.


Mitt­woch, 9. Juni 2021, 19:30 Uhr, Online

Stadt­teil­bei­rat Süd trifft sich wie­der virtuell

Zu sei­ner drit­ten Sit­zung in die­sem Jahr kommt der Stadt­teil­bei­rat Süd am Mitt­woch, 9. Juni, um 19:30 Uhr, wie­der per Video­kon­fe­renz zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen ein Bericht zu den Betreu­ungs­an­ge­bo­ten im Stadt­teil, die Vor­stel­lung des Kli­ma­bud­gets sowie des Quar­tiers­ma­nage­ment Verfügungsfonds.

Wer an der Sit­zung teil­neh­men möch­te, kann sich tele­fo­nisch oder per E‑Mail bei der Stadt­ver­wal­tung mel­den (09131 86–1984, yvonne.​maroke@​stadt.​erlangen.​de). Die Zugangs­da­ten wer­den dann zur Ver­fü­gung gestellt.


Bür­ger­amt am Mitt­woch geschlossen

Die Abtei­lung All­ge­mei­ne Bür­ger­dien­ste und Wah­len des städ­ti­schen Bür­ger­am­tes im Rat­haus-Erd­ge­schoss (samt Infor­ma­ti­ons­the­ke) ist am Mitt­woch, 9. Juni, geschlos­sen. Grund ist die Ein­füh­rung neu­er Soft­ware­pro­gram­me (Fahr­erlaub­nis­we­sen und die Kfz-Zulassung).


Abfall­rat­ge­ber für Neu­bür­ger aktualisiert

In jeder Stadt und Gemein­de ist die Abfall­wirt­schaft etwas anders gere­gelt: Neu-Erlan­ge­rin­nen und ‑Erlan­ger erhal­ten des­halb mit dem Abfall­rat­ge­ber einen Über­blick – von der Müll­tren­nung über Orte und Öff­nungs­zei­ten der wich­tig­sten Ent­sor­gungs­ein­rich­tun­gen bis hin zu Ansprech­part­nern. Die­ser Abfall­rat­ge­ber ist jetzt aktua­li­siert wor­den und kann im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​a​b​f​all her­un­ter­ge­la­den werden.

Die Info­bro­schü­re steht außer­dem auch in Eng­lisch (waste gui­de) zur Ver­fü­gung, eine kür­ze­re Infor­ma­ti­on gibt es in wei­te­ren acht Spra­chen jeweils bar­rie­re­frei. In gedruck­ter Form kann die Bro­schü­re im Bür­ger­amt im Rat­haus (Erd­ge­schoss) bzw. im Amt für Umwelt­schutz und Ener­gie­fra­gen (Schuh­stra­ße 40) abge­holt werden.


Ohm­stra­ße zwei Tage gesperrt

Die Ohm­stra­ße in der Innen­stadt ist am Mon­tag und Diens­tag, 7./8. Juni, im Ein­mün­dungs­be­reich Mar­quard­sen­stra­ße gesperrt. Wie das städ­ti­sche Refe­rat für Pla­nen und Bau­en infor­miert, wer­den dort Fern­mel­de­ka­bel ver­legt. Info: www​.erlan​gen​.de/​b​a​u​s​t​e​l​len.