Land­kreis Lich­ten­fels: Das sind die Locke­run­gen und Öff­nungs­schrit­te ab Sams­tag, den 05. Juni

LICH­TEN­FELS (04.06.2021). „Ich freue mich, dass im Land­kreis nun sta­bil der Inzi­denz­wert von 50 unter­schrit­ten wur­de. Damit kön­nen eine Rei­he von Erleich­te­run­gen umge­setzt wer­den. Der heu­ti­ge Inzi­denz­wert von 12,0 lässt hof­fen, dass wir bald noch wei­te­re Öff­nungs­schrit­te wagen können.

Bericht der Mini­ster­sit­zung vom 04.06.2021

Wie schnell sich die Lage jedoch ändern kann, zeig­te die Ent­wick­lung in der ver­gan­ge­nen Woche. Des­halb bit­te ich alle Land­kreis­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger beson­nen mit den wie­der­ge­won­ne­nen Frei­hei­ten umzu­ge­hen. Mas­ke, Abstand und Imp­fung blei­ben unse­re besten Bau­stei­ne auf dem Weg zu der erhoff­ten Nor­ma­li­tät“, lau­tet der Appell von Land­rat Chri­sti­an Meißner.

Aktu­el­le Rege­lun­gen bei einer sta­bi­len 7‑Ta­ge-Inzi­denz von unter 50

Der 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert unter­schritt im Land­kreis Lich­ten­fels vom 30. Mai 2021 bis 03. Juni 2021, somit an fünf auf­ein­an­der fol­gen­den Tagen, den Wert von 50. Es gel­ten ab dem zwei­ten Tag nach vor­lie­gen­der Vor­aus­set­zung, somit zum 05. Juni 2021, zum einen die Rege­lun­gen, die an eine Unter­schrei­tung des Inzi­denz­wer­tes von 50 geknüpft sind. Zum ande­ren konn­te das Land­rats­amt Lich­ten­fels auf­grund der sta­bi­len 7‑Tage Inzi­denz unter 50 im Ein­ver­neh­men mit dem Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge zusätz­lich auch eine All­ge­mein­ver­fü­gung mit wei­te­ren Öff­nungs­schrit­ten erlas­sen, wel­che eben­falls zum 5. Juni 2021 in Kraft tritt.

Ins­ge­samt erge­ben sich daher nun fol­gen­de Neue­run­gen zum mor­gi­gen Samstag:

Han­dels- und Dienst­lei­stungs­be­trie­be, Märkte

Die Öff­nung von Laden­ge­schäf­ten mit Kun­den­ver­kehr ist zuläs­sig unter fol­gen­den Voraussetzungen:

Der Betrei­ber hat durch geeig­ne­te Maß­nah­men sicher­zu­stel­len, dass grund­sätz­lich ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m zwi­schen den Kun­den ein­ge­hal­ten wer­den kann. Zudem hat er durch geeig­ne­te Maß­nah­men sicher­zu­stel­len, dass die Zahl der gleich­zei­tig im Laden­ge­schäft anwe­sen­den Kun­den nicht höher ist, als ein Kun­de je 10 qm für die ersten 800 qm der Ver­kaufs­flä­che sowie zusätz­lich ein Kun­de je 20 qm für den 800 qm über­stei­gen­den Teil der Verkaufsfläche.

In den Ver­kaufs­räu­men, auf dem Ver­kaufs­ge­län­de, in den Ein­gangs- und War­te­flä­che vor den Ver­kaufs­räu­men und auf den zuge­hö­ri­gen Park­plät­zen gilt für das Per­so­nal Mas­ken­pflicht und für die Kun­den und ihre Begleit­per­so­nen FFP2-Mas­ken­pflicht; soweit in Kas­sen- und The­ken­be­rei­chen von Laden­ge­schäf­ten durch trans­pa­ren­te oder sonst geeig­ne­te Schutz­wän­de ein zuver­läs­si­ger Infek­ti­ons­schutz gewähr­lei­stet ist, ent­fällt die Mas­ken­pflicht für das Personal.

Der Betrei­ber hat für den Kun­den­ver­kehr ein Schutz- und Hygie­nekon­zept aus­zu­ar­bei­ten und auf Ver­lan­gen der zustän­di­gen Kreis­ver­wal­tungs­be­hör­de vorzulegen.

Außen­ga­stro­no­mie

Die Öff­nung der Außen­ga­stro­no­mie wird gestattet.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept Gastro­no­mie, BayMBl 2021, Nr. 311, abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/311/baymbl-2021–311.pdf

Über­nach­tungs­an­ge­bo­te

Zuge­las­sen sind Über­nach­tungs­an­ge­bo­te von gewerb­li­chen oder ent­gelt­li­chen Unter­künf­ten, ins­be­son­de­re von Hotels, Beher­ber­gungs­be­trie­ben, Jugend­her­ber­gen und Cam­ping­plät­zen, auch zu tou­ri­sti­schen Zwecken; zuläs­sig sind im Rah­men des Über­nach­tungs­an­ge­bots fer­ner gastro­no­mi­sche Ange­bo­te auch in geschlos­se­nen Räu­men sowie Kur‑, The­ra­pie- und Well­ness­an­ge­bo­te gegen­über Über­nach­tungs­gä­sten; Vor­aus­set­zung ist, dass die Über­nach­tungs­gä­ste bei der Anrei­se sowie jede wei­te­ren 48 Stun­den über einen Test­nach­weis in Form eines vor höch­stens 24 Stun­den vor­ge­nom­me­nen POC-Anti­gen­tests, Selbst­tests oder PCR-Tests in Bezug auf eine Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 mit nega­ti­vem Ergeb­nis verfügen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept Beher­ber­gung, BayMBl 2021, Nr. 356, abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/356/baymbl-2021–356.pdf

Tou­ris­mus

Der Betrieb von Seil­bah­nen, Fluss- und Seen­schiff­fahrt im Aus­flugs­ver­kehr, tou­ri­sti­scher Bahn­ver­kehr, tou­ri­sti­scher Rei­se­bus­ver­kehr sowie die Erbrin­gung von Stadt- und Gäste­füh­run­gen, Berg‑, Kul­tur- und Natur­füh­run­gen im Frei­en sowie die Öff­nung von Außen­be­rei­chen von medi­zi­ni­schen Ther­men ist zugelassen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept Tou­ri­sti­sche Dienst­lei­ster, BayMBl 2021, Nr. 35,7 abruf­bar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/357/baymbl-2021–357.pdf

bzw. das Rah­men­kon­zept zur Wie­der­eröff­nung von Kur­ein­rich­tun­gen zur Ver­ab­rei­chung orts­ge­bun­de­ner Heil­mit­tel, Frei­bä­dern sowie Well­ness­ein­rich­tun­gen in Ther­men und Hotels, BayMBl 2021, Nr. 355, abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/355/baymbl-2021–355.pdf

Tages­be­treu­ungs­an­ge­bo­te für Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Volljährige

Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, Kin­der­ta­ges­pfle­ge­stel­len, Feri­en­be­treu­ung und orga­ni­sier­te Spiel­grup­pen für Kin­der kön­nen öffnen.

ÖPNV und Schulbusverkehr

Im ÖPNV gilt nach wie vor die Mas­ken­pflicht. Details hier­zu sind auf den Sei­ten des Baye­ri­schen Ver­kehrs­mi­ni­ste­ri­ums nach­zu­le­sen unter:

www​.stmb​.bay​ern​.de/​m​e​d​/​a​k​t​u​e​l​l​/​a​r​c​h​i​v​/​2​0​2​1​/​2​1​0​1​1​8​f​f​p​2​/​i​n​d​e​x​.​php

Auch nach den Pfingst­fe­ri­en, ab dem 07.06.2021, sind wie­der Ver­stär­ker­bus­se im Einsatz.

Thea­ter, Kon­zert- und Opern­häu­ser sowie Kinos

Die Öff­nung von Thea­tern, Kon­zert- und Opern­häu­sern und Kinos fer­ner die Durch­füh­rung von kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen im Sin­ne von § 23 Abs. 1 Satz 1 der 12. BayIfSMV unter frei­em Him­mel mit festen Sitz­plät­zen für bis zu 250 Besu­che­rin­nen und Besu­cher wird zugelassen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, das Rah­men­kon­zept für Kinos, BayMBl 2021, Nr. 310, abruf­bar unter https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/310/baymbl-2021–310.pdf bzw. das Rah­men­kon­zept für kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen, BayMBl 2021, Nr. 353, abruf­bar unter https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/353/baymbl-2021–353.pdf

Musik

Musi­ka­li­sche oder kul­tu­rel­le Pro­ben von Lai­en- und Ama­teur­ensem­bles, bei denen ein Zusam­men­wir­ken meh­re­rer Per­so­nen erfor­der­lich ist, sind zugelassen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept für Pro­ben in den Bereichen

Lai­en­mu­sik und Ama­teur­thea­ter, BayMBl 2021, Nr. 354. abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/354/baymbl-2021–354.pdf

Hin­weis: Aus Zif­fer 4.1.2 und 5 des Rah­men­kon­zepts für Pro­ben in den Berei­chen Lai­en­mu­sik und Ama­teur­thea­ter (BayMBl. 2021 Nr. 354) ergibt sich eine Testnachweispflicht.

Kul­tur­stät­ten

Muse­en, Aus­stel­lun­gen, Gedenk­stät­ten, Objek­te der baye­ri­schen Ver­wal­tung der staat­li­chen Schlös­ser, Gär­ten und Seen und ver­gleich­ba­re Kul­tur­stät­ten sowie zoo­lo­gi­sche und bota­ni­sche Gär­ten kön­nen unter fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen öffnen:

Die zuläs­si­ge Besu­cher­zahl bestimmt sich nach dem vor­han­de­nen Besu­cher­raum, bei dem ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m zuver­läs­sig gewahrt wird und für die Besu­cher besteht FFP2-Mas­ken­pflicht. Zudem hat der Betrei­ber ein Schutz- und Hygie­nekon­zept aus­zu­ar­bei­ten und auf Ver­lan­gen der zustän­di­gen Kreis­ver­wal­tungs­be­hör­de vorzulegen.

Sport

Kon­takt­frei­er Sport im Innen­be­reich inklu­si­ve der Öff­nung von Innen­be­rei­chen von Sport­stät­ten sowie Kon­takt­sport unter frei­em Him­mel wird zuge­las­sen, ferner

  1. a) unter frei­em Him­mel in Grup­pen bis zu 25 Personen;
  2. b) auch in Fit­ness­stu­di­os unter der Vor­aus­set­zung der vor­he­ri­gen Terminbuchung;
  3. c) die Zulas­sung von bis zu 250 Zuschau­ern bei Sport­ver­an­stal­tun­gen unter frei­em Him­mel mit festen Sitzplätzen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept Sport, BayMBl 2021, Nr. 359, abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/359/baymbl-2021–359.pdf

Frei­bä­der

Die Öff­nung von Frei­bä­dern für Besu­che­rin­nen und Besu­cher nach vor­he­ri­ger Ter­min­bu­chung ist zugelassen.

Hier­für maß­geb­lich ist das jeweils gül­ti­ge Rah­men­kon­zept des zustän­di­gen Mini­ste­ri­ums, der­zeit das Rah­men­kon­zept zur Wie­der­eröff­nung von Kur­ein­rich­tun­gen zur Ver­ab­rei­chung orts­ge­bun­de­ner Heil­mit­tel, Frei­bä­dern sowie Well­ness­ein­rich­tun­gen in Ther­men und Hotels, BayMBl 2021, Nr. 355, abruf­bar unter:

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/355/baymbl-2021–355.pdf

Hin­weis

Sobald der maß­geb­li­che Wert der 7‑Ta­ge-Inzi­denz von 50 für den Land­kreis Lich­ten­fels an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen wie­der überschrit­ten wird, wird die­se Über­schrei­tung sowie die dar­an gebun­de­nen Beschrän­kun­gen amt­lich bekannt gemacht.