Forch­heim: Fort­bil­dung „Her­aus­for­de­run­gen in der Jugend­ar­beit“ am 10.07.2021

Die (ehren­amt­li­che) Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen in einem Ver­ein oder Ver­band ist berei­chernd und macht viel Spaß, ver­langt den Han­deln­den aber meist auch eini­ges ab. Neben all­ge­mei­nen sozia­len und päd­ago­gi­schen Kom­pe­ten­zen, die benö­tigt wer­den, tre­ten immer wie­der auch ande­re Aspek­te auf, die sehr her­aus­for­dernd sein können.

Der Kreis­ju­gend­ring bie­tet des­halb am 10.07.2021 von 09.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr eine Schu­lung zu ver­schie­de­nen Her­aus­for­de­run­gen und The­men­schwer­punk­ten in der Jugend­ar­beit an. Aspek­te wie die Mög­lich­kei­ten zur Prä­ven­ti­on sexua­li­sier­ter Gewalt, der Umgang mit Diver­si­tät oder den sozia­len Medi­en wer­den dabei dis­ku­tiert. Das Semi­nar rich­tet sich an max. 20 Inter­es­sier­te der Jugend­ar­beit ab 15 Jah­ren und fin­det in den Räum­lich­kei­ten des Land­rats­am­tes in Forch­heim statt. Der Preis pro Per­son beläuft sich auf 5,00 € inklu­si­ve Ver­pfle­gung und Mate­ria­li­en. Hier­für sind noch Rest­plät­ze frei.

Die Online-Anmel­dung ist bis spä­tes­tens 27.06.2021 unter www​.kjr​-forch​heim​.de möglich.