Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 30.05.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Bam­berg. Ein Rol­la­tor wur­de in den Mit­tags­stun­den des Frei­tag am Kuni­gun­den­damm ent­wen­det. Es han­del­te sich um einen Rol­la­tor der Mar­ke Migo, Typ 2G, im Wert von 200,- Euro.

Bam­berg. Aus einem in der Pödel­dor­fer Stra­ße gepark­ten Daim­ler-Benz wur­den in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag meh­re­re Gegen­stän­de ent­wen­det. Ein Unbe­kann­ter ver­schaff­te sich auf unbe­kann­te Art und Wei­se Zugang zum Fahr­zeug und nahm die Gegen­stän­de, Wert über 1000,- Euro, an sich.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Bam­berg. Ein in der Hopf­fer­stra­ße gepark­ter Maz­da wur­de in der letz­ten Woche beschä­digt. Ein Unbe­kann­ter hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von 500,- Euro indem er die vor­de­re Pkw-Sei­te zer­kratzt hatte.

Vier Betrun­ke­ne ran­da­lier­ten am Sams­tag­abend, gegen 20.30 Uhr, am Mari­en­platz. Sie war­fen Fahr­rä­der und einen abge­stell­ten Rol­ler um. Am Zwei­rad ent­stand hier­bei Scha­den in Höhe von 250,- Euro. Bei der anschlie­ßen­den Abklä­rung durch die Poli­zei wur­den die ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten noch von zwei­en der Täter beleidigt.

Son­sti­ges

Bam­berg. Wegen Gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung wird ein 41-jäh­ri­ger ange­zeigt. Er war am Sams­tag, gegen 18.45 Uhr, in der Pödel­dor­fer Stra­ße mit einem ande­ren Mann in Streit gera­ten und hat­te die­sen mit einer Fla­sche attackiert. Der Geschä­dig­te wur­de leicht ver­letzt, die Hin­ter­grün­de der Tat müs­sen noch ermit­telt werden.

Eine wei­te­re Strei­te­rei wur­de am Sams­tag, gegen 21 Uhr, aus der Kant­stra­ße gemel­det. Hier kamen meh­re­re Per­so­nen in Streit, in des­sen Ver­lauf ein Unbe­kann­ter einen 49-jäh­ri­gen mit einem Mes­ser bedroh­te. Dem Unbe­kann­ten gelang noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei die Flucht, die poli­zei­li­chen Täter­er­mitt­lun­gen dau­ern an.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Fen­ster­schei­be eingeworfen

LIS­BERG / TRA­BELS­DORF. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­de in Tra­bels­dorf, in der Wei­he­rer Stra­ße, eine Fen­ster­schei­be beschä­digt. Die Anwoh­ner erwach­ten, als sie plötz­lich einen lau­ten Schlag hör­ten. Als sie nach sahen, stell­ten sie fest, dass mit einem Holz­scheit eine Fen­ster­schei­be ihres Anwe­sens ein­ge­wor­fen wur­de. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 300,- Euro. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land erbit­tet Täter­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0951 / 9129 – 310.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Die­sel abgezapft

Pom­mers­fel­den. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­den aus dem unver­sperr­ten Tank einer Sat­tel­zug­ma­schi­ne, die auf einem Park­platz an der B 505 abge­stellt war, rund 230 Liter Die­sel durch unbe­kann­te Täter abge­pumpt. Der Fah­rer des Sat­tel­zugs, der dort sei­ne Nacht­ru­he ver­brach­te, hat davon nichts bemerkt. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf rund 340 Euro. Die Ver­kehrs­po­li­zei Bam­berg bit­tet zu die­sem Dieb­stahl um Zeu­gen­hin­wei­se unter 0951/9129–510.

Schleu­der­tour endet in Leitplanke

Brei­ten­güß­bach. Aus bis­her nicht erkenn­ba­ren Grund kam am Sams­tag­mit­tag der 23jährige Fah­rer eines Audi auf der A 73, Rich­tung Bam­berg, ins Schleu­dern, prall­te zunächst in die Mit­tel­schutz­plan­ke, wur­de von dort abge­wie­sen und lan­de­te nach einer Schleu­der­tour über die gesam­te Fahr­bahn in der Außen­schutz­plan­ke, wo er zum Ste­hen kam. Sei­ne 21jährige Bei­fah­re­rin wur­de durch den Auf­prall leicht ver­letzt und ins Kli­ni­kum gebracht. Der Audi erlitt wirt­schaft­li­chen Total­scha­den und muss­te durch einen Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den. Der Sach­scha­den am Pkw und der Leit­plan­ke sum­miert sich auf rund 33000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

Egloff­stein. Am Sams­tag­vor­mit­tag fuhr ein 33-jäh­ri­ger Fahr­zeug­füh­rer mit sei­nem Ford, Mon­deo, den Klein­ge­seer Weg in Bie­ber­bach Rich­tung Haupt­stra­ße und woll­te die­se gera­de­aus über­que­ren. Hier­bei über­sah er auf­grund einer Bau­stel­len­ab­si­che­rung einen von rechts kom­men­den Pkw, Opel, Astra, eines 27-jäh­ri­gen Man­nes, sowie sei­ner 28-jäh­ri­gen Bei­fah­re­rin und es kam zur Kollision.

Hier­bei erlitt das Ehe­paar leich­te Ver­let­zun­gen und sie kamen zur wei­te­ren Unter­su­chung ins Kli­ni­kum Forch­heim. Der Unfall­ver­ur­sa­cher blieb unverletzt.

An den Fahr­zeu­gen ent­stand jeweils wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in einer Gesamt­hö­he von ca. 9000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall mit Sachschaden

Eber­mann­stadt. Am Sams­tag­nach­mit­tag kam es zu einem Ver­kehrs­un­fall bei der Aus­fahrt eines Dro­ge­rie­ge­schäf­tes in der Brei­ten­ba­cher Stra­ße in Ebermannstadt.

Ein 76-jäh­ri­ger Fahr­zeug­füh­rer woll­te hier­bei von der Park­platz­aus­fahrt auf die Bun­des­stra­ße in stadt­ein­wär­ti­ger Rich­tung ein­bie­gen und über­sah einen von rechts her­an­na­hen­den Pkw eines 41-jäh­ri­gen Mannes.

Bei dem Zusam­men­stoß wur­de nie­mand ver­letzt. Der Gesamt­scha­den wird auf ca. 4000 Euro beziffert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

FORCH­HEIM. Die Unacht­sam­keit eines 44-jäh­ri­gen BMW-Fah­rers führ­te am Sams­tag­nach­mit­tag zu einem Unfall auf der Wil­ly-Brandt-Allee. Der 44-Jäh­ri­ge war in Rich­tung „Ker­s­ba­cher Kreuz“ unter­wegs. An der Kreu­zung Hans-Böck­ler-Stra­ße miss­ach­te­te er offen­sicht­lich ein Rot­licht und fuhr gera­de­aus über die Kreu­zung. Im Kreu­zungs­be­reich kol­li­dier­te er mit dem Toyo­ta eines 65-jäh­ri­gen, der ihm ent­ge­gen­kam und links abbie­gen woll­te. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 4.000,– EUR.

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Etwa 500,– EUR Sach­scha­den rich­te­te ein bis­lang unbe­kann­ter Auto­fah­rer auf dem Park­platz eines Ver­brau­cher­mark­tes an der Wil­ly-Brandt-Allee an. Dort wur­de am Frei­tag, gegen 13.00 Uhr, ein schwar­zer Dacia Duster ange­fah­ren und beschä­digt. Der unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich, ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den zu küm­mern. Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht wur­den ein­ge­lei­tet. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter 091919/70900 bei der Poli­zei zu melden.

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. In der Zeit von Frei­tag, 20.00 Uhr, bis Sams­tag, 11.00 Uhr, wur­de am Para­de­platz ein Moun­tain-Bike ent­wen­det, das mit einem Schloss an ein Ver­kehrs­zei­chen ange­ket­tet war. Das sil­ber­ne Rad besitzt eine auf­fäl­li­ge rote Feder­ga­bel und einen auf­fäl­lig roten hin­te­ren Rah­men. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 09191/70900.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Dun­kel­blau­en BMW angefahren

LICH­TEN­FELS. Am Sams­tag­mit­tag park­te eine jun­ge Frau mit ihrem BMW 420d auf dem Park­platz des Fach­markt­zen­trums in der Main­au. Ein bis­lang Unbe­kann­ter fuhr ver­mut­lich zwi­schen 13 – 13.30 Uhr gegen das Heck des dun­kel­blau­en BMW und ver­ur­sach­te hier­bei einen Sach­scha­den von ca. 2000 Euro. Der BMW war zum Unfall­zeit­punkt vor dem E‑Center auf dem dor­ti­gen Park­platz abge­stellt. Wer kann Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher und des­sen Fahr­zeug geben. Tel.: 09571/9520–0.

Van­da­len unterwegs

BURG­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. Die Poli­zei in Lich­ten­fels bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung, weil Unbe­kann­te an dem neu ange­leg­ten Aus­sichts­punkt an der Ebne­ther Stra­ße (Kreis­stra­ße 23) zwi­schen Frei­tag und Sams­tag ran­da­lier­ten. Ein Baum wur­de ent­wur­zelt und umge­ris­sen, an einem ande­ren Baum wur­den Äste abge­ris­sen. In der nähe­ren Umge­bung wur­de zudem ein Ver­bots­schild aus dem Boden geris­sen. Der Sach­scha­den dürf­te sich bei ca. 350 Euro bewe­gen. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter Tel.: 09571/9520–0 zu melden.