Volks­kund­li­ches Gerä­te­mu­se­um Arzberg-Berg­ners­reuth star­tet neue Aus­stel­lungs­rei­he „Kunst im Kuhstall“

Ausschnitt: Marion Lucka - Was kommt jetzt - 60 x 80 cm (2021). © Marion Lucka
Ausschnitt: Marion Lucka - Was kommt jetzt - 60 x 80 cm (2021). © Marion Lucka

„Kunst im Kuh­stall“ von Mai bis Novem­ber 2021

Das Volks­kund­li­che Gerä­te­mu­se­um star­tet 2021 die neue Aus­stel­lungs­rei­he „Kunst im Kuh­stall“. Künst­lern und Künst­le­rin­nen aus der Regi­on soll Gele­gen­heit gege­ben wer­den, sich zu präsentieren.

Marion Lucka - Was kommt jetzt - 60 x 80 cm (2021). © Marion Lucka

Mari­on Lucka – Was kommt jetzt – 60 x 80 cm (2021). © Mari­on Lucka

Den Auf­takt der Rei­he macht Mari­on Lucka mit der Aus­stel­lung „Trä­nen­träu­me“. Gezeigt wer­den vor allem neue Wer­ke, die das erste Mal aus­ge­stellt wer­den. Zen­tra­les Motiv ist die Trä­ne, die sich als roter Faden durch das kom­ple­xe Stim­mungs­bild zieht. Die Bil­der sol­len eine Ein­la­dung zur Ver­ar­bei­tung des für vie­le trau­ma­ti­schen Jah­res 2020 durch die Aus­ein­an­der­set­zung mit Kunst sein.

Die 1963 gebo­re­ne Mari­on Lucka ent­deck­te früh ihre Lei­den­schaft fürs Malen. Bereits im Alter von 11 Jah­ren fer­tig­te sie ihr erstes Ölge­mäl­de an. Als Erwach­se­ne ver­schrieb sich die beken­nen­de Auto­di­dak­tin völ­lig ihrer Kunst. Inspi­ra­ti­on fin­det sie in ihren Träu­men und hält die­se nächt­li­chen Rei­sen ins Unter­be­wusst­sein in Form von Bil­dern fest.

Im Anschluss fol­gen ab August 2021 Aus­stel­lun­gen mit Mari­an­ne Bau­er und Susan­ne Kempf.

Die Aus­stel­lun­gen sind im Kuh­stall zu den Muse­ums­öff­nungs­zei­ten zu sehen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt unter www​.berg​ners​reuth​.de