Auf­ruf der Stadt Bay­reuth: Bit­te Park­platz am GCE räumen

Am Sams­tag, 29. Mai, um 14 Uhr, emp­fängt die SpVgg Bay­reuth im Rah­men der Play-offs um die Mei­ster­schaft in der Regio­nal­li­ga Bay­ern die Mann­schaft von Schwein­furt 05. Spe­zi­ell für die­se Par­tie sind von der Stadt maxi­mal 500 Zuschaue­rin­nen und Zuschau­er zuge­las­sen, die unter Wah­rung der Hygie­ne­ab­stän­de auf der Haupt­tri­bü­ne unter­ge­bracht wer­den. Im Sta­di­on­be­reich ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tra­gen. Für den Ein­lass ins Sta­di­on ist die Vor­la­ge eines aktu­el­len nega­ti­ven Coro­na-Schnell­tests erfor­der­lich. Die Test­pflicht gilt nicht für voll­stän­dig Geimpf­te und Genesene.

Fans der Gäste­mann­schaft dür­fen nicht ins Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on. Den­noch rech­nen Poli­zei und Stadt­ver­wal­tung mit der Anrei­se von Fuß­ball-Fans aus Schwein­furt und zahl­rei­chen Bay­reu­ther Fans. Die Poli­zei benö­tigt des­halb den Park­platz beim Gym­na­si­um Chri­sti­an-Erne­sti­num (GCE) als Ein­satz­raum und zum Par­ken von Dienst­fahr­zeu­gen. Anwoh­ner wer­den drin­gend gebe­ten, den Park­platz zu räu­men und ihre dort gepark­ten Fahr­zeu­ge zu ent­fer­nen. Stadt und Poli­zei emp­feh­len, den Park­platz im Zeit­raum von 10 bis 17 Uhr nicht zu nut­zen. Die Ein- und Aus­fahrt vor, wäh­rend und nach dem Spiel ist nicht möglich.

Mit Blick auf das Fuß­ball­spiel am Sams­tag wird auf dem Park­platz an der Drei­fach-Turn­hal­le am Roten Main, Johann-Sebastian–Bach-Straße, erneut eine Coro­na-Schnell­test­sta­ti­on platz­iert. Dort kön­nen sich Besu­cher der Par­tie im Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on von 10 bis 13.30 Uhr kosten­los testen zu las­sen. Wei­te­re Test­mög­lich­kei­ten bestehen an der POC-Schnell­test­sta­ti­on am Volks­fest­platz, die von 8 bis 16 Uhr geöff­net ist, sowie in der POC-Schnell­test­sta­ti­on von Stadt und Land­kreis in der Schloss­ga­le­rie. Sie ist von 8.30 Uhr bis 14 Uhr geöff­net. Die­se Ange­bo­te gel­ten selbst­ver­ständ­lich auch für alle ande­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sich testen las­sen wollen.