Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 27. Mai 2021

Ampel­an­la­ge an der Kreu­zung Äuße­re-Brucker-Stra­ße/­Fried­rich-List-Stra­ße/­Gü­ter­hal­len­stra­ße außer Betrieb

Die Ampel­an­la­ge an der Kreu­zung Äuße­re-Brucker-Stra­ße/­Fried­rich-List-Stra­ße/­Gü­ter­hal­len­stra­ße ist auf Grund einer Stö­rung des Steu­er­ge­rä­tes am Mitt­woch­nach­mit­tag über­ra­schend aus­ge­fal­len. Bei dem defek­ten Steu­er­ge­rät han­delt es sich um Mikro­pro­zes­so­ren, die als „Gehirn“ der Ampel die Ampel­pha­sen und Ver­kehrs­flüs­se steu­ern. Das hier ver­bau­te Gerät ist ver­al­tet und muss des­halb voll­stän­dig ersetzt wer­den. Die Erneue­rung des Steu­er­ge­rä­tes wird vor­aus­sicht­lich eini­ge Wochen in Anspruch neh­men, da die ent­spre­chen­den Fach­fir­men nur gerin­ge Kapa­zi­tä­ten haben. Der­zeit ist von des­halb einem Aus­fall bis vor­aus­sicht­lich 11. Juni aus­zu­ge­hen. Um den Ver­kehr den­noch mög­lichst sicher abwickeln zu kön­nen, kommt es im Kreu­zungs­be­reich zu Ein­schrän­kun­gen. So ist es neben den Geschwin­dig­keits­re­du­zie­run­gen auf 30 km/​h not­wen­dig, auch das Links­ab­bie­gen in und aus der Fried­rich-List-Stra­ße aus­zu­schlie­ßen. Für die­se Fahrt­rich­tun­gen wer­den Umlei­tun­gen über die Mün­che­ner Stra­ße ein­ge­rich­tet. Für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer wird zeit­nah eine Que­rungs­hil­fen in der Güter­hal­len- und in der Fried­rich-List-Stra­ße eingerichtet.

Die­se Anla­ge ist eine von 16 Ampel­an­la­gen, die neben der regu­lä­ren Instand­hal­tung von 140 Anla­gen im Stadt­ge­biet im Rah­men eines mehr­jäh­ri­gen Pro­gram­mes auf­wän­dig erneu­ert wer­den soll­te. Ziel die­ses Son­der­pro­gram­mes ist es, Anla­gen, die auf Grund der ver­al­te­ten Tech­no­lo­gie nicht mehr instand­ge­setzt wer­den kön­nen, kon­ti­nu­ier­lich aus­zu­tau­schen. Die­se Anla­ge war im Ter­min­plan für Ende 2021 vorgesehen.

Aktu­el­le Ent­wick­lun­gen, Umlei­tungs­plä­ne und wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen kön­nen auf der Inter­net­sei­te der Stadt Erlan­gen unter www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr abge­ru­fen werden.