Bam­bergs „urban gar­de­ning“ Pro­jek­te entdecken

Gemeinschaftsgarten - Pflanzen mit Abstand /Foto: Bund Naturschutz Bamberg

Gemein­schafts­gar­ten – Pflan­zen mit Abstand /​Foto: Bund Natur­schutz Bamberg

Seit Herbst 2020 läuft der Umzug der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft (Sola­wi) auf das neue Feld in der Bam­ber­ger Süd­flur. Inzwi­schen sind die ersten Radies­chen und Salat­köp­fe geern­tet und das Gemü­se für den Som­mer ist gepflanzt. Auch in den ande­ren „urban gar­de­ning“ Pro­jek­ten tut sich trotz des küh­len und reg­ne­ri­schen Wet­ters schon sehr viel. Der BUND Natur­schutz Bam­berg lädt im Rah­men der Pro­jekt­werk­statt „Vom Acker auf den Tel­ler“ am kom­men­den Wochen­en­de zu zwei Ver­an­stal­tun­gen ein, um die Pro­jek­te vorzustellen.

Am Sams­tag, 29. Mai fin­det um 13.30 Uhr eine kurz­wei­li­ge Füh­rung über das neue Sola­wi-Gelän­de statt. Es gibt Wis­sens­wer­tes über die Hin­ter­grün­de und Funk­ti­ons­wei­se der Sola­wi. Die Füh­rung dau­ert unge­fähr eine Stun­de. Treff­punkt ist auf dem Gelän­de, das sich neben der Klein­gar­ten­an­la­ge Sen­del­bach befin­det. Die genaue Lage ist auf der Sei­te www​.sola​wi​-bam​berg​.de/​u​e​b​e​r​-​uns zu finden.

Bei einer klei­nen Fahr­rad­tour wer­den am Sonn­tag, 30. Mai gleich meh­re­re „urban gar­de­ning“ Pro­jek­te ange­steu­ert: Der Gemein­schafts­gar­ten m Gärt­ner­vier­tel, die Hoch­bee­te der „Ess­ba­ren Stadt sowie das Sola­wi-Gelän­de in der Süd­flur. Treff­punkt zu der 1,5- bis 2‑stündigen Tour ist um 11 Uhr auf der Kettenbrücke.

Wei­ter Infor­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen gibt es beim BUND Natur­schutz unter bamberg@​bund-​naturschutz.​de. Es wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass auf­grund der Covid 19 Bestim­mun­gen eine Kon­takt­er­fas­sung erfolgt und die AHA-Regeln zu beach­ten sind.