Bay­reuth: Jugend­ein­rich­tun­gen öff­nen wieder

BAY­REUTH – Da die Inzi­denz­wer­te in der Stadt Bay­reuth seit meh­re­ren Tagen sta­bil unter 100 lie­gen, ist auch eine Öff­nung der Offe­nen Jugend­ein­rich­tun­gen wie­der mög­lich. Das teilt das Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on mit. Alle Ein­rich­tun­gen ver­fü­gen über ein Hygie­nekon­zept, die gel­ten­den Kon­takt­be­schrän­kun­gen müs­sen vor Ort ein­ge­hal­ten wer­den. Das Kom­mu­na­le Jugend­zen­trum (KOMM, Hin­den­burg­stra­ße 47) ist bereits seit dem 17. Mai wie­der geöff­net. Der Aben­teu­er­spiel­platz (Mera­ni­er­ring 55) und das Open Pro­fes­so­ri­um (Bernecker Stra­ße 5) kön­nen ab dem 25. Mai wie­der besucht wer­den. Die rest­li­chen Ein­rich­tun­gen, wie Ika­rus (Him­mel­kron­stra­ße 21), KIWI und Flux (Neue Hei­mat), Treff (Men­zel­platz 8) und die Scho­ko (Gauß­stra­ße 6), schlie­ßen sich dann am 7. Juni an.

Vie­le Ange­bo­te wer­den im Frei­en statt­fin­den und es gibt auch hier eine Mas­ken­pflicht, wenn die Abstän­de nicht ein­ge­hal­ten wer­den können.