Höchstadt: Alli­ga­tors ver­pflich­ten Mar­tin Davi­dek von den Bay­reuth Tigers

Symbolbild Eishockey

Gestern konn­ten die Höchstadter Fans sich über die Ver­trags­ver­län­ge­rung mit Jake Far­doe freu­en, nun ver­kün­det der HEC den ersten Neu­zu­gang: Aus Bay­reuth wech­selt Mar­tin Davi­dek ins Team der Alli­ga­tors. Der 34jährige Stür­mer war sowohl in Deutsch­land, als auch in Tsche­chi­en in der ersten Liga aktiv, wur­de 2015 mit dem ERC Ingol­stadt Deut­scher Vize­mei­ster und sam­mel­te dort auch Erfah­rung in der Cham­pions Hockey League. Mit sei­ner Erfah­rung aus 70 DEL- und 351 DEL2-Spie­len (275 Punk­te) soll er die Höchstadter nun ver­stär­ken: „Mar­tin schießt nicht nur selbst Tore, son­dern er kann auch sei­ne Mit­spie­ler in Sze­ne set­zen. Mit sei­nem guten Schuss wird er bei uns vor allem auch im Power­play eine gro­ße Rol­le spie­len“, so Team­ma­na­ger Dani­el Tratz.

„Als Pro­fi­sport­ler kommt man doch ein biss­chen in der Welt her­um und ich muss sagen, dass mir die Regi­on Bay­ern bzw. Fran­ken schon immer am besten gefal­len hat“, erzählt Mar­tin Davi­dek. Sport­lich sei die kom­men­de Sai­son nach die­sem ver­rück­ten Jahr sehr schwie­rig ein­zu­schät­zen: „Es wird sehr span­nend zu sehen, wie sich die Trai­nings- und Spiel­ab­läu­fe nach der Pan­de­mie wie­der anpas­sen.“ Vor allem hof­fe er aber dar­auf wie­der vor Fans zu spie­len: „Man muss ganz klar sagen: Da fehlt etwas!“

Auch die Ver­ant­wort­li­chen des HEC wün­schen sich für die kom­men­de Sai­son end­lich wie­der mit den Zuschau­ern zu fei­ern und arbei­ten wei­ter dar­an erneut eine schlag­kräf­ti­ge Mann­schaft auf die Bei­ne zu stel­len. Mar­tin Davi­dek will sei­nen Teil dazu bei­tra­gen: „Ich möch­te den Alli­ga­tors hel­fen, den erfolg­rei­chen Weg der ver­gan­ge­nen Sai­son weiterzugehen!“