End­lich wie­der Schach in Eggolsheim

Symbol-Bild Schach

Coro­na und dem Wet­ter Schach geboten

Die Jüng­sten des Schach­clubs Egger­bach­tal kehr­ten zu ihrem Sport mit Frei­luft­schach zurück

Die Freu­de beim Schach­club Egger­bach­tal ist groß. „End­lich ist es wie­der soweit – wir kön­nen uns wie­der rich­tig beim Schach­trai­ning und Schach­spie­len live gegen­über sit­zen“ heißt es auf der Hom­pa­ge des Ver­eins. Und die Jüng­sten trotz­ten am Frei­tag nicht nur der Coro­na-Pan­de­mie, son­dern auch dem Wet­ter. Sie hat­ten im über­dach­ten Frei­sitz der Grund- und Mit­tel­schu­le ihre Bret­ter aufgebaut.

Winterlich angezogen zogen die „Schachpiraten“ des Schachclubs Eggolsheim bei kühlen Mai-Temperaturen ins Freie. Jugendleiter Georg Petersammer überwachte die ersten Züge. Foto: Mike Wuttke

Win­ter­lich ange­zo­gen zogen die „Schach­pi­ra­ten“ des Schach­clubs Eggols­heim bei küh­len Mai-Tem­pe­ra­tu­ren ins Freie. Jugend­lei­ter Georg Peter­sam­mer über­wach­te die ersten Züge. Foto: Mike Wuttke

Offi­zi­ell begann am Frei­tag vor Pfing­sten wie­der Schach in der Men­sa der Schu­le. Um noch siche­rer zu gehen, ging Jugend­lei­ter Georg Peter­sam­mer zum Auf­takt mit sei­nen Jun­gen und Mäd­chen an die fri­sche Luft zum Freiluftschach.

Ange­sichts der gesun­ke­nen Sie­ben-Tages-Inzi­denz von unter 50 bestand an die­sem Frei­tag kei­ne Test­pflicht an die­sem Frei­tag in Eggols­heim, erklär­te der Jugend­lei­ter. Die übli­chen Hygie­ne­re­geln nach dem aktua­li­sier­ten Hygie­nekon­zept des Ver­eins sowie die Mas­ken­pflicht und Abstands­re­geln wur­den natür­lich ein­ge­hal­ten. Und es mach­te den Kin­dern offen­sicht­lich nichts aus, warm ange­zo­gen die ersten Züge zu set­zen. Die Freu­de am König­li­chen Spiel überwog.

Wie Peter­sam­mer wei­ter infor­mier­te, gehö­ren der Grup­pe der Jüng­sten (ab fünf Jah­re) rund 20 Jun­gen und Mäd­chen an. Sie haben ihr „Schach­pi­ra­ten­trai­ning“ am Frei­tag von 16.30 bis 17.30 Uhr, die Grup­pe 2 der Älte­ren spielt von 17.45 bis 18.45 Uhr und die Erwach­sen tref­fen sich zum Trai­ning um 19 Uhr, hier dann mit Lüf­tungs­pau­sen im Innenraum.

Mit Schach kann mit spie­le­risch Gedächt­nis, räum­li­ches Vor­stel­lungs­ver­mö­gen, logi­sches Den­ken, Kon­zen­tra­ti­on und Urteils­ver­mö­gen trai­nie­ren. Des­halb sind alle, egal wel­chen Alters, die ger­ne spie­len oder das Schach­spie­len ler­nen wol­len, beim SCE will­kom­men, betont der Jugend­lei­ter. Nähe­re Infor­ma­ti­nen auf der Hom­pa­ge www​.sc​-egger​bach​tal​.de.