Erster Live­stream der Cobur­ger Stadt­rats­sit­zung – Test­pflicht für alle Anwesenden

Am Don­ners­tag wird zum ersten Mal eine Sit­zung des Cobur­ger Stadt­ra­tes live ins Inter­net über­tra­gen. Zu sehen sein wird sie auf der Face­book­sei­te der Stadt Coburg (coburg​.de) sowie auf ihrem You­tube-Kanal. Selbst­ver­ständ­lich ist der Stream auch über die Inter­net­sei­te www​.coburg​.de sowie den News­blog www​.mein​-coburg​.de zugänglich.

Tech­nisch rea­li­siert NecTV aus Neu­stadt den Stream. Das ist der erste meh­re­rer Anbie­ter, die pro­be­wei­se Stadt­rats­sit­zun­gen aus dem Kon­gress­haus sen­den wer­den. Auf die­ses Vor­ge­hen hat­ten sich die Stadträt*innen im Rah­men des Beschlus­ses geeinigt.

Selbst­ver­ständ­lich haben Besucher*innen wei­ter­hin die Mög­lich­keit, per­sön­lich die Stadt­rats­sit­zung zu ver­fol­gen. Die Stadt Coburg weist jedoch dar­auf hin, dass in die­sem Fall ein aktu­el­ler nega­ti­ver Coro­na-Test (PCR-Test oder Schnell­test) vor­ge­legt wer­den muss. Die­sen gibt es zum Bei­spiel zwi­schen 10 und 13 Uhr im Test­bus am Markt oder von 7 bis 18.30 Uhr im BRK-Schnell­test-Zen­trum in der Sal­ly-Ehr­lich-Stra­ße. Es wer­den auch vor Ort Tests ange­bo­ten. Aller­dings kann es hier zu War­te­zei­ten für Besucher*innen kommen.

Gene­se­ne und Geimpf­te sind gemäß der aktu­el­len Bestim­mun­gen von der Test­pflicht aus­ge­nom­men, müs­sen aber natür­lich ent­spre­chen­de Nach­wei­se vorzeigen.

Und noch eine wei­te­re Pre­miè­re gibt es im Rah­men die­ser Stadt­rats­sit­zung: Zum ersten Mal sind alle Anwe­sen­den auf­ge­for­dert, sich via Luca-App ein­zu­checken. Dazu bit­te vor­ab die App auf dem Smart­pho­ne instal­lie­ren und die Regi­strie­rung abschlie­ßen. Vor der Sit­zung muss dann nur der QR-Code gescannt wer­den, der an meh­re­ren Stel­len aushängt.