Bay­reu­ther Grü­ne und Unab­hän­gi­ge: Gemein­sa­me Erklä­rung zur aktu­el­len Gewalt­si­tua­ti­on im Nahen Osten

Gemein­sa­me Erklä­rung zur aktu­el­len Gewalt­si­tua­ti­on im Nahen Osten der Frak­ti­on Bünd­nis 90/​Die Grü­nen und Unab­hän­gi­gen im Bay­reu­ther Stadt­rat und Kreis­ver­band Bayreuth-Stadt:

  1. Wir ver­ur­tei­len die Gewalt gegen Syn­ago­gen in Euro­pa sowie jeg­li­che Pro­test­ak­ti­on, die sich gegen Men­schen jüdi­schen Glau­bens stell­ver­tre­tend für eine Regie­rung rich­tet, auf das schärf­ste. Das ist anti­se­mi­tisch und rassistisch.
  2. Der Rake­ten­be­schuss Isra­els durch die Hamas muss umge­hend ein­ge­stellt wer­den. Die Rake­ten tref­fen wahl­los und ver­brei­ten Angst und Schrecken vor­nehm­lich unter der Zivilbevölkerung.
  3. Die mili­tä­ri­schen Aktio­nen der israe­li­schen Regie­rung im Gaza­strei­fen for­dern Opfer unter der Zivil­be­völ­ke­rung im Gaza­strei­fen und ver­schär­fen mas­siv deren ver­zwei­fel­te Lebensumstände.
  4. Unse­re Soli­da­ri­tät gilt allen Men­schen im Nahen Osten ohne Anse­hen von Reli­gi­on oder natio­na­ler Zuge­hö­rig­keit, die Gewalt ableh­nen, sich für Frei­heit und Men­schen­rech­te ein­set­zen und auch ange­sichts von Rück­schlä­ge um einen Frie­den kämp­fen, der die Frucht von Gerech­tig­keit ist.