Bam­berg: Neu­ge­wähl­te Vor­sit­zen­de des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rat (MIB) stel­len sich vor

Mitra Shari­fi, Mar­co Depiet­ri und Karin Geh­rer zum Antritts­be­such im Rathaus

Foto: Stadt Bamberg

Foto: Stadt Bamberg

Die Vor­stand­schaft des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­ra­tes (MIB) der Stadt Bam­berg hat sich offi­zi­ell der Stadt­spit­ze vor­ge­stellt. Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp emp­fin­gen den frisch gewähl­ten Vor­stand im Klei­nen Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses am Max­platz. Die Dop­pel­spit­ze mit Mitra Shari­fi und Mar­co Depiet­ri zählt inzwi­schen zu den alten Hasen des MIB: Shari­fi ist seit der Grün­dung des Bei­rats dabei und war vie­le Jah­re stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de neben dem inzwi­schen ver­stor­be­nen Moham­med Hédi Ada­la. Mitra Shari­fi führ­te seit­her gemein­sam mit Mar­co Depiet­ri kom­mis­sa­risch den Beirat.

Am 2. März hat­ten die Mit­glie­der des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rat die bei­den als Vor­sit­zen­de gewählt, Karin Geh­rer wur­de zur stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den beru­fen. Sie ist seit 2018 beim MIB und setz­te sich hier unter ande­rem für die Stär­kung von Eltern durch Infor­ma­ti­ons­ar­beit sowie die Unter­stüt­zung von päd­ago­gi­schen Kräf­ten und Ein­rich­tun­gen in inter­kul­tu­rel­len Ange­le­gen­hei­ten ein.

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp bekräf­tig­ten, die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit der ver­gan­ge­nen Jah­re mit dem MIB auch in Zukunft fort­set­zen zu wol­len, denn „der MIB“, so beto­nen bei­de, „ist aus der Stadt­ge­sell­schaft nicht wegzudenken.“

Als aktu­ell­stes The­ma der Zusam­men­ar­beit ist die Coro­na-Imp­fung von Migran­tin­nen und Migran­ten ange­spro­chen wor­den. Bei­de Sei­ten arbei­ten inten­siv dar­an, umfang­reich über die Impf­kam­pa­gne in ver­schie­de­nen Spra­chen zu informieren.