Bezirk Ober­fran­ken bie­tet Online-Vor­trag zum The­ma „See­li­sche Gesund­heit im Alter“

Symbolbild Videokonferenz

Gera­de in schwie­ri­gen und kri­sen­haf­ten Zei­ten ist es wich­tig, die see­li­sche Gesund­heit bewusst zu stär­ken. Das gilt auch für älte­re Men­schen. In kosten­lo­sen Online-Vor­trä­gen wer­den die geron­to­psych­ia­tri­schen Bera­te­rin­nen und Bera­ter der ober­frän­ki­schen Sozi­al­psych­ia­tri­schen Dien­ste in Koope­ra­ti­on mit der Geron­to­psych­ia­tri­schen Koor­di­na­ti­ons­stel­le für den Bezirk Ober­fran­ken allen Inter­es­sier­ten Infor­ma­tio­nen zum The­ma „See­li­sche Gesund­heit im Alter“ sowie prak­ti­sche Tipps für den All­tag geben.

Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm lädt zum Online-Vor­trag ein: „Vie­le Men­schen lei­den auch im hohen Alter unter psy­chi­schen Erkran­kun­gen, die ernst genom­men wer­den müs­sen. Pro­fes­sio­nel­le Hil­fe und Aus­kunft erhal­ten Betrof­fe­ne und deren Ange­hö­ri­ge bei der Geron­to­psych­ia­tri­schen Koor­di­na­ti­ons­stel­le für den Bezirk Oberfranken.“

Seit Anfang 2019 gibt es das Ange­bot der geron­to­psych­ia­tri­schen Bera­tung an den Sozi­al­psych­ia­tri­schen Dien­sten in Ober­fran­ken, das sich spe­zi­ell an Men­schen über 65 Jah­ren wen­det, die psy­chisch erkrankt sind oder emo­tio­na­le Pro­ble­me haben. Häu­fig wird die­se Bera­tung von älte­ren Men­schen genutzt, die zum Bei­spiel schon län­ger unter Depres­sio­nen oder Angst­stö­run­gen lei­den. Aber auch Men­schen, die auf­grund einer bela­sten­den Situa­ti­on – wie dem Ver­lust eines Ange­hö­ri­gen – emo­tio­nal über­for­dert sind und Hil­fe von außen wün­schen, neh­men die psy­cho­so­zia­len Gesprä­che in Anspruch. Eben­so rich­tet sich die­ses kosten­lo­se Bera­tungs­an­ge­bot an Ange­hö­ri­ge von Betroffenen.

Für die Land­krei­se Bam­berg und Forch­heim fin­det der Vor­trag am Mon­tag, den 31.05.2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr digi­tal statt. Um Anmel­dung bis zum 19.05.2021 per E‑Mail unter sozialpsychiatrischerdienst@​diakonie-​hochfranken.​de wird gebeten.

Vor­aus­set­zung zur Teil­nah­me ist eine sta­bi­le Inter­net­ver­bin­dung, Com­pu­ter mit Web­cam und Mikro­fon, alter­na­tiv Tablet, Lap­top oder Smart­pho­ne. Nach Ein­gang der Anmel­dung erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer einen Zugangs­link. Bei Fra­gen wen­den Sie sich bit­te an den Sozi­al­psych­ia­tri­schen Dienst Hof unter der Tele­fon­num­mer 09281 837530.