Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 11.05.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Pake­te gestohlen

In einem Mehr­par­tei­en­haus in Alter­la­gen kam es in den letz­ten Wochen wie­der­holt zu Dieb­stäh­len von Post­sen­dun­gen. Die Pake­te wur­den von den Zustel­lern im Bereich der Brief­ka­sten­an­la­ge hinterlegt.

Ein Zeu­gen­hin­weis führ­te nun zu einer 23-Jäh­ri­gen Anwoh­ne­rin. Bei einer Woh­nungs­durch­su­chung fan­den die Beam­ten eine Viel­zahl geöff­ne­ter Pake­te vor. Die Sen­dun­gen waren nicht für die Frau bestimmt. Der Waren­wert beläuft sich auf meh­re­re hun­dert Euro. Die Pake­te wur­den von der Poli­zei sicher­ge­stellt. Anhand der Ver­san­de­ti­ket­ten wur­den bereits eini­ge Geschä­dig­te bekannt. Die­se dür­fen sich mit Zeit­ver­zug auf ihre Bestel­lun­gen freuen.

Die jun­ge Frau muss sich straf­recht­lich wegen mehr­fa­chen Dieb­stahls verantworten.

Sach­be­schä­di­gung im Parkhaus

Am Mon­tag gegen 17 Uhr wur­de die Poli­zei über ran­da­lie­ren­de Per­so­nen im Park­haus „Neu­er Markt“ in der Schuh­stra­ße alar­miert. Ver­däch­ti­ge Per­so­nen wur­den nicht mehr angetroffen.

Jedoch wur­den Beschä­di­gun­gen fest­ge­stellt. Unter ande­rem wur­de auf einem obe­ren Park­deck ein Bewe­gungs­mel­der abge­ris­sen. Es ent­stand Sachschaden.

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung gegen Unbe­kannt wur­de eingeleitet.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Seni­or bei Unfall schwer ver­letzt – Unfall­be­tei­lig­te und Zeu­gen gesucht

Wie bei der Poli­zei erst gestern ange­zeigt wur­de, ereig­ne­te sich bereits vor über zwei Wochen ein Ver­kehrs­un­fall mit einer schwer­ver­letz­ten Person.

Der Unfall trug sich am Frei­tag, den 23.04. gegen 14 Uhr auf der Forst­stra­ße zwi­schen Dech­sen­dorf und Kos­bach zu.

Kurz vor dem Orts­ein­gangs­schild Kos­bach wur­de ein 77-Jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer von einem Pkw über­holt. Der Seni­or auf dem Rol­ler erschrak bei dem Über­hol­vor­gang. Er kam ins Ban­kett und stürz­te. Der invol­vier­te Pkw setz­te sei­ne Fahrt fort. Zu dem Auto lie­gen kei­ne wei­te­ren Erkennt­nis­se vor.

Der Seni­or begab sich auf­grund anhal­ten­der Schmer­zen ins Kli­ni­kum. Dort wur­de ein gebro­che­ner Brust­wir­bel dia­gno­sti­ziert. Eine Ope­ra­ti­on und ein sta­tio­nä­rer Krank­haus­auf­ent­halt waren die Folgen.

Die Poli­zei sucht in die­sem Zusam­men­hang nach dem betei­lig­ten Pkw bzw. nach Zeu­gen des Vor­falls. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Ver­kehrs­un­fall bei Großgeschaidt

HEROLDS­BERG – Am 10.05.2021 kam es am Nach­mit­tag zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der B2 bei der Ampel­an­la­ge am Groß­ge­schaid­ter Berg. Ein 37-jäh­ri­ger Herolds­ber­ger fuhr mit sei­nem Pkw auf der B2 in Rich­tung Ecken­tal und muss­te bei der Ampel bei Rot­licht anhal­ten. Vor ihm befan­den sich meh­re­re Pkw. Als der 37-jäh­ri­ge wie­der bei Grün­licht anfuhr, bemerk­te er zu spät, dass die vor ihm fah­ren­den Pkw noch­mals abbrem­sten. Er fuhr auf den Pkw vor ihm auf und schob die­sen auf einen wei­te­ren Pkw. Ein 36-jäh­ri­ger Fah­rer aus Grä­fen­berg, wur­de dabei am Rücken ver­letzt. Die FFW Herolds­berg und Groß­ge­schaidt muss­ten den Ver­letz­ten aus dem Auto ber­gen. Dazu wur­de die Tür abge­trennt. Er kam mit dem BRK ins Kran­ken­haus. An den Pkws ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 6.000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Unfall­ge­sche­hen

Wei­sen­dorf. Um 07.50 Uhr miss­ach­te­te ein Fah­rer eines Klein­trans­por­ters im Gewer­be­ge­biet Ost die Vor­fahrt eines PKWs und die Fahr­zeu­ge stie­ßen zusam­men. Es ent­stand an bei­den Fahr­zeu­gen Sach­scha­den von meh­re­ren Tau­send Euro. Die Fah­rer blie­ben unverletzt.

Ober­rei­chen­bach. Um 13.55 Uhr hielt ein Fah­rer eines Kasten­wa­gens in der Ems­kirch­ner Stra­ße an und ran­gier­te rück­wärts um ein­zu­par­ken. Ein Motor­rad­fah­rer hielt hin­ter dem Kasten­wa­gen an, um das Ein­par­ken zu ermög­li­chen. Das bemerk­te der Ein­par­ker nicht und fuhr auf das Motor­rad auf. Der Motor­rad­fah­rer stürz­te, blieb aber unver­letzt und es ent­stand an bei­den Fahr­zeu­gen gerin­ger Sach­scha­den. Wei­sen­dorf Um 16.30 Uhr muss­te eine Pkw-Fah­re­rin in der Aura­cher Berg­stra­ße vor dem Reu­ther Weg anhal­ten. Das bemerk­te eine nach­fol­gen­de Auto­fah­re­rin zu spät und prall­te auf das ste­hen­de Fahr­zeug auf. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den und bei­de Fah­re­rin­nen wur­den leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -